Folgen Sie GpsWandern.de auch auf:

Facebook RSS
Gpswandern.de Gastautorenprogramm

Die Baumgartenschneid ~ Bergwanderung am Tegernsee

Die Baumgartenschneid

Bergwanderung am Tegernsee

Zum Anzeigen Ihrer eigenen GPX-Dateien probieren Sie den GPS Track Viewer

Die Baumgartenschneid ist ein relativ unbekannter Berg zwischen Tegernsee und Schliersee und zwischen Gindlalmschneid und Wallberg. Fast 300m niedriger als der Wallberg ragt der Gipfel der Baumgartenschneid aber doch über dem Wald hinaus und bietet einen wunderbaren Ausblick auf den Tegernsee.

Die Baumgartenschneid von Westen her gesehen

Die Baumgartenschneid von Westen her gesehen

Für Bergwanderer hat die Baumgartenschneid zwei große Vorteile: Es führt keine Seilbahn hinauf, was dafür bürgt, dass es nicht zugeht wie am benachbarten Wallberg und der Talort Tegernsee ist von München her bequem mit der Bayerischen Oberlandbahn erreichbar. Das Auto kann also zuhause bleiben. Ein kleiner Nachteil soll aber auch nicht verschwiegen werden: In Gipfelnähe gibt es keine Einkehrmöglichkeit. Also selbst verpflegen oder - wie wir es hier tun - die Route so wählen, dass der Abstieg über das "Berggasthaus Riederstein am Galaun" führt.

Wer nicht mit der BOB anreisen möchte, parkt sein Auto am Bahnhofplatz oder in der Bahnhofstraße. Vom Bahnhof aus gehen wir zuerst südlich über die Einmündung der Neureuthstraße hinaus bis zur Max-Josef-Straße, die uns links dem Prinzenweg zuführt. Auch hier gibt es noch Parkmöglichkeiten. Der Prinzenweg ist der Wanderweg, der vom Tegernsee hinüber zum Schliersee führt. Wir folgen ihm einige Kilometer, das Alpbachtal aufwärts bis zum Abzweig zum Sagfleckl.

Dementsprechend ist die Wegmarkierung "rot" und die Ausschilderung lautet: "T3" Baumgartenschneid über Sagfleckl. Im Alpbachtal widerstehen wir allen Wegweisern, die uns rechts ab auf die Baumgartenschneid führen wollen, wie zum Beispiel auf dem ebenfalls roten T3 auf die Baumgartenschneid über den Riederstein. Wir orientieren uns immer Richtung Sagfleckl auf dem "T3", später "N2" und "B" und meiden alles was Richtung Galaun oder Riederstein führt.

Weg hinunter zum Tegernsee

Weg hinunter zum Tegernsee

Das Sagfleckl ist eine unscheinbare Wegkreuzung im Wald auf dem Sattel zwischen dem Kreuzbergköpfel links und der Baumgartenschneid rechts und die höchste Erhebung auf dem Überweg ins Schlierseer Tal. Zu erkennen ist das Sagfleckl nur ein einer kleinen Schutzhütte, die wie ein Bushäuserl ausschaut, einem Bankerl und daran, dass sich entsprechnd der Ausschilderung der Weg zur Baumgartenschneid von dem zum Schliersee hier erstmals trennt. Zum Schliersee geht es geradeaus und unser Weg auf die Baumgartenschneid biegt rechts ab. Die Wegmarkierung bleibt rot, die Wegbezeichnung ist "B" und Riederstein und Galaun liegen ab hier auf unserem Weg, da sie jetzt über die Baumgartenschneid zu erreichen sind.

Der Pfad führt jetzt nach Süden, wird zunehmend steiler und windet sich in einigen Kehren 200 Höhenmeter hinauf zur Baumgartenalm, die bereits oberhalb des Waldes in den Almwiesen liegt. Die Baumgartenalm ist nicht bewirtschaftet. Der Gipfel liegt jetzt bereits direkt vor uns, von der Alm aus sind es nur noch 100 Höhenmeter.

Nach einer Rast auf dem Gipfel mit wunderbarer Aussicht auf den Tegernsee und hinüber auf den Wallberg, beginnen wir den Abstieg in Richtung Westen. Das erste Stück schlängelt sich abenteuerlich in ganz engen Kehren den Hangrücken hinunter auf den Tegernsee zu. Danach wird es flacher und der Weg führt zunehmend in dichten Wald hinein. Das nächste Ziel ist die Kapelle am Riederstein, einem Felsen, der Richtung Tegernsee hinausragt und der Kapelle eine exponierte Lage verleiht. Der Aussichtspunkt mit Blick auf den Tegernsee und das Wirtshaus Galaun direkt unter dem Riederstein befindet sich hinter der Kapelle.

Hinunter zum "Berggasthaus Riederstein am Galaun" folgen wir einfach dem Kreuzweg der zur Kapelle heraufführt. In wenigen Minuten steigen wir über viele Treppenstufen 150 Höhenmeter hinunter zur einzigen Einkehrmöglichkeit auf unserer Tour vor dem Ort Tegernsee.

Berggasthaus Riederstein am Galaun

Berggasthaus Riederstein am Galaun

Der Rückweg ist mit "T3" Tegernsee über Auerweg und Schießstätte gut beschildert. Kurz hinter dem Auerbauer geht es rechts in den Wald hinein, über den Bach und nach wenigen Minuten kommen wir an der Schießstätte auf die Teerstraße hinaus. Dieser brauchen wir aber noch nicht zu folgen, direkt gegenüber führt der Pfad noch 130m weiter und kürzt die Schleife der Straße ab. Unterhalb einer kleinen Kapelle gelangen wir so zurück auf die Max-Josef-Straße in Tegernsee und gehen ab hier den bekannten Weg zurück zum Bahnhof.

Die Gesamtlänge der Wanderung beträgt ca. 11,5km. Dabei geht es beständig auf- bzw. abwärts. So kommen ca. 700 Höhenmeter Auf- und Abstieg zusammen. Die Wanderdauer beträgt ungefähr 5 Stunden, Einkehrmöglichkeiten gibt es nur am Galaun und im Ort Tegernsee.

Variationen

Routen Download

GPX Download

Zum Nachwandern mit Ihrem eigenen GPS Gerät, laden Sie sich diese Route als GPX-Datei herunter und übertragen sie auf Ihr GPS.

Stand: September 2006