Folgen Sie GpsWandern.de auch auf:

Facebook RSS
Gpswandern.de Gastautorenprogramm

München, Englischer Garten ~ vom Hofgarten zum Seehaus

München, Englischer Garten

vom Hofgarten zum Seehaus

Zum Anzeigen Ihrer eigenen GPX-Dateien probieren Sie den GPS Track Viewer

Diese Wanderung führt zu allen Klassikern des südlichen Englischen Gartens wie Monopteros, Chinesischer Turm und Kleinhesseloher See. Sie bietet aber auch ein paar Highlights, die nicht mal allen Münchnern bekannt sein werden.

Dianatempel im Münchner Hofgarten

Dianatempel im Münchner Hofgarten

Die Tour beginnt und endet am Odeonsplatz (U-Bahn) direkt am Eingang zum Hofgarten. Im Hofgarten selbst müssen wir diagonal auf die gegenüberliegende Seite gelangen und können dabei den Weg durch die Gartenanlage, vorbei am Dianatempel wählen. Am Ende der Arkaden verlassen wir den Hofgarten in Richtung auf das Prinz-Carl-Palais. Der Weg führt leicht abwärts und kurz vor dem Prinz-Carl-Palais (bei Wegpunkt E110) biegen wir nach rechts ab hinunter zur Altstadtringunterführung, die uns in den Englischen Garten bringt.

Rechts neben uns fließt nun der Schwabinger Bach in einem leichten Bogen nach rechts. Wir folgen ihm und erkennen auf der anderen Bachseite das Haus der Kunst und auf einer Insel im Bach das Japanische Teehaus. Nach dem Zusammenfluss und der erneuten Trennung von Schwabinger Bach und Eisbach, die wir von der Brücke aus rechts beim Wasserfall erahnen können, dreht der Schwabinger Bach nach Norden. Wir jedoch halten uns geradeaus, parallel zum Eisbach, der einige zehn Meter rechts von uns verläuft. Der Weg dreht langsam Richtung Norden und ca. 350m nach der Brücke über den Schwabinger Bach an der ersten größeren Wegkreuzung (E121) halten wir uns halblinks, rechts und sofort wieder links um Richtung Monopteros zu gelangen. Der Weg führt hinaus auf die Wiese unterhalb des Monopteros und über einen Abzweiger nach rechts (bei E125) hinauf auf den Tempelhügel mit seiner wunderbaren Aussicht auf den südlichen Englischen Garten, in die Stadt hinein und hinüber nach Schwabing.

Den Monopteros verlassen wir daraufhin über die nordöstliche Hangseite, gelangen wieder hinunter auf unseren ursprünglichen Weg und sind nach wenigen Schritten am Chinesischen Turm mit seinem berühmten Biergarten. Am Turm vorbei geht es weiter nördlich, zum Rumfordhaus (bei E135) und dann (bei E137) hinüber über die Bus-Trasse. Hinterhalb der Wiese links lässt sich jetzt schon der Kleinhesseloher See erahnen, der Weg führt jedoch erst in leichtem Rechtsbogen zum "Kiosk am Seeeinlauf" und dort über die Brücke über den Seezufluss hinweg.

Direkt nach der Brücke (bei E140) verlassen wir den breiten Weg nach links und wählen eine Wegvariante direkt am See entlang. Nach ca. 450m vereinigen sich die beiden Wege wieder und sofort danach (bei E144) biegen wir nach links ab zum Sckell-Denkmal (Friedrich Ludwig von Sckell, 13.09.1750 bis 24.02.1823, Gestalter des Englischen Gartens). Damit haben wir auch den Biergarten am Seehaus erreicht. Der Weg führt direkt am See entlang durch den Biergarten.

Seehaus am Kleinhesseloher See

Seehaus am Kleinhesseloher See

Hinter der Gaststättenanlage, vor dem Werneckdenkmal (Reinhard Freiherr von Werneck, 28.06.1757 bis 27.07.1842, Direktor des Englischen Gartens und Schöpfer des Kleinhesseloher Sees) halten wir uns links, am Bootsverleih und kommen so um den ganzen See herum, bis wir das Seehaus von der gegenüberliegenden Seite sehen. Auf Höhe der Inseln (bei E212) verlassen wir dann den Kleinhesseloher See und kommen zur Westseite des Englischen Gartens. Hier auf der Schwabinger Seite laufen wir jetzt südlich, immer parallel zur Mandl- und Königinstraße, dem Schwabinger Bach aufwärts. Dabei überqueren wir die Bus-Trasse auf Höhe der Thiemestraße (E222) wieder nach Süden.

Ca. 220m nach der Bus-Trasse machen wir einen kurzen Abstecher auf die andere Seite des Schwabinger Bachs. Der Rudolf-Esterer-Weg führt zwischen Schwabinger Bach und dem Gelände der Generaldirektion der Allianz Versicherung hindurch und am Eulenturm, einem unscheinbaren, aber uralten Mauerwerk, vorbei bis zur Brücke an der Ohmstraße (E228), die uns zurück über den Schwabinger Bach bringt. Den kleinen Weg hinter dem Bach (E229) queren wir geradeaus, den folgenden breiten Weg (E230) nehmen wir nach rechts.

Nach etwas mehr als 200m treffen wir dann wieder auf den Schwabinger Bach, der hier quert. Vor der Brücke (bei E233) biegen wir links ab und bleiben weiterhin auf der rechten Seite des Bachs, dem wir weiter aufwärts folgen. Links kommt im Osten der Monopteros wieder in unseren Blick und an der folgenden großen Wegkreuzung (E238) haben wir die Möglichkeit zu einem kurzen Abstecher zur Burgfriedsäule (100m links unter den Bäumen) der alten Burgfriedensgrenze von 1724 mit Münchner Kindl und bayerischem Rautenwappen.

Nach dem Abstecher geht es weiter am Schwabinger Bach südlich. Das Gebiet der Schönfeldwiese mit Reiteroval auf der anderen Bachseite ist übrigens über die Grenzen Münchens hinaus bekannt geworden als Nacktbadegelände. Kurz danach treffen wir beim Großen Wasserfall (E305) auf unseren Hinweg und folgen ihm zurück zum Hofgarten.

Hier lässt sich noch das historische Hofbrunnwerk besichtigen, das seit seiner Instandsetzung in den Jahren 1991-96 wieder die Springbrunnen im Hofgarten speist. Das Brunnhaus ist von Mai bis Oktober täglich von 10:00 - 14:00 Uhr geöffnet aber etwas schwer zu finden. Vom Prinz-Carl-Palais kommend gehen wir am Ende der Galeriestraße vorbei und zwischen den Hofgartenarkaden und den gegenüberliegenden glasüberdachten Mauerresten an der Staatskanzlei hindurch und nehmen dann sofort links die erste Treppe, die in den unteren Hofgarten hinabführt. Und hier gleich nochmal eine kleinere Treppe nach links. Hier unten befindet sich der Eingang zum Hofbrunnwerk, das Rauschen des Wassers dürfte schon von außen zu hören sein.

Hofbrunnwerk am Hofgarten

Hofbrunnwerk am Hofgarten

Die Routenlänge dieser Tour beträgt ca. 6,5km, bei unwesentlichen Höhenunterschieden. Als Gehzeit sollten ca. 1,5 Stunden veranschlagt werden. Einkehrmöglichkeiten gibt es unterwegs in verschiedenen Biergärten und an mehreren Kiosken im Englischen Garten. Die Tour ist bis auf den Abgang zum Brunnwerk für Kinderwagen geeignet.

Variationen

Routen Download

GPX Download

Zum Nachwandern mit Ihrem eigenen GPS Gerät, laden Sie sich diese Route als GPX-Datei herunter und übertragen sie auf Ihr GPS.

Stand: März 2008