Folgen Sie GpsWandern.de auch auf:

Facebook RSS
Gpswandern.de Gastautorenprogramm

Richtlinien für Gastautoren ~ So sollten Ihre Wanderrouten bei GpsWandern.de aussehen

Richtlinien für Gastautoren

So sollten Ihre Wanderrouten bei GpsWandern.de aussehen

Sie möchten am Gastautorenprogramm von GpsWandern.de teilnehmen? Dann finden Sie auf dieser Seite die nötige Orientierung, wie Ihre Routen, Texte und Bilder aussehen sollten.

Zwanzig Euro für eine Wandertour

Zwanzig Euro für eine Wandertour

Prinzipiell besteht eine Wandertourenseite auf GpsWandern.de aus folgenden drei Komponenten, die Sie als Gastautor erstellen:

GpsWandern.de ist bestrebt, seinen Lesern qualitativ hochwertige Routenbeschreibungen an die Hand zu geben. Dabei darf der Leser zu Recht erwarten, dass alle Routen detailliert ausgearbeitet und beschrieben sind und vor allem auch draußen in der Natur überprüft wurden.

Damit Wanderrouten auch von verschiedenen Autoren ein halbwegs gleiches Bild ergeben und sich an den selben Qualitätsstandards orientieren, wurden für Sie als Gastautor die folgenden Autorenrichtlinien erstellt. Die einzelnen Kriterien unterscheiden sich in ihrer Wichtigkeit, so dass in nachfolgender Tabelle drei verschiedene Farben verwendet werden:

Gastautorenrichtlinien


GPX-Datei

Richtlinie Anmerkung
Die GPX-Datei muss eine (oder mehrere) Routen enthalten keine Tracks
Die Routenpunkte brauchen Höhenangaben (ELE-Elemente) wichtig für das Höhenprofil
Anzahl der Routenpunkte pro Route: max 250 mehr können manche GPS-Geräte nicht; bei mehr Punkten am besten auf mehrere Teilrouten aufteilen
Abbiegehinweise zu wichtigen Routenpunkte können im GPS Online Routen Planer gesetzt werden
zusätzliche GPS Wegpunkte (POIs) für prägnante Orte zum Beispiel für Parkplatz und Gipfel
Das Urheberrecht an der GPX-Datei und deren Inhalt muss komplett beim Autor liegen. Die Routen müssen also selbst erstellt sein, ohne fremde Bestandteile.

Bilder

Richtlinie Anmerkung
Anzahl der Fotos: 5 Im Ausnahmefall auch mal mehr, dann ist aber auch mehr Text erforderlich um den Raum zu füllen
Bildgröße: 440x330px Die Bilder werden andernfalls entsprechend angepasst
scharf - sonnig - freundlich Die Bilder sollen einladend wirken und Lust auf die Wanderung machen
Keine erkennbaren Gesichter auf den Bildern und keine Einblicke in Privatgrundstücke oder -gebäude. Autokennzeichen besser unkenntlich machen. wegen möglicher Persönlichkeitrechtsverletzungen
Dateiformat: bevorzugt normales JPG Und was die Dateigröße angeht ist weniger natürlich mehr.
Dateiname: möglichst sprechend und nur aus Kleinbuchstaben "xygipfel.jpg"
Beschreibungstext zum Bild: Was zeigt das Bild? Zu jedem Bild aber jeweils nur wenige Worte.
Das Urheberrecht an den Bildern muss komplett beim Autor liegen. Also keine Bilder einreichen, die nicht selbst fotografiert wurden.

Beschreibungstext

Richtlinie Anmerkung
Titel (1 bis 3 Worte) Der Titel sollte vorrangig eine Ortsangabe sein. Wo geht es hin?
Untertitel (3 bis 6 Worte) Weitere geografische Angaben zu Ziel und Strecke.
Summary (40 bis 60 Worte) Eine einleitende Zusammenfassung, worum es hier geht
Ausreichend Text (800 bis 1200 Worte) Der Text sollte den Raum zwischen den 5 Bildern ausfüllen.
Sprache: deutsch aber gerne mit regionaler Färbung
Erzählform: "Wir ..." "Wir gehen, wir kommen, wir sehen, ..." aber selbstverständlich darf auch mal ein "ich" vorkommen, wenn ein persönlicher Eindruck beschrieben wird.
Neben der Wegbeschreibung sollen im Text folgende Angaben zu finden sein:
  • Eine Beschreibung der Anfahrt und
  • der Parkmöglichkeiten,
  • Variationen der Route und lohnenswerte Abstecher,
  • Angaben zur Tourlänge und den Höhendifferenzen, die aus dem Höhenprofil ersichtlich sind
  • und die ungefähre Gehzeit.
Diese Dinge gehören eigentlich auf jeden Fall dazu
Weiter können diese Dinge vorkommen:
  • Bezug zu den Punktnamen der GPX-Route,
  • Markierungen und Ausschilderungen am Weg,
  • die Schönheiten am Wegesrand,
  • die Aussicht (was ist zu sehen),
  • Schwierigkeiten und mögliche Gefahren der Strecke (steil, Schwindelfreiheit erforderlich, viel Autoverkehr),
  • die Eignung für Kinder/Radfahrer,
  • und ganz wichtig: die Einkehrmöglichkeiten.
Damit kommt schon eine ganze Menge Text zusammen.
Die Tourbeschreibung sollte so formuliert sein, dass - soweit das möglich ist - der Weg auch ohne GPS gefunden werden kann. Ob ein GPS-Gerät erforderlich ist oder nicht, kann gerne im Text erwähnt werden.
Links auf andere Internetseiten sollten eher vermieden werden, da sie schwer aktuell zu halten sind. Sie als Autor bekommen Ihren Namen oder Ihr Pseudonym natürlich auf Wunsch gerne mit Ihrer Homepage verlinkt.
Das Urheberrecht des Textes muss komplett beim Autor liegen. Ausschließlich beim Autor und nicht bei einem guten Freund, der sicher nichts dagegen hat, ...

Sonstiges

Richtlinie Anmerkung
Regionen: Mitte 2014 gibt es bei GpsWandern.de folgende Regionen: Bayern, München, Rügen Österreich, Italien Kanaren und Balearen. Eine neue Region kann eröffnet werden, wenn zumindest 3 Wanderungen dafür eingereicht werden.
Neue Regionen sollten eine gewisse Relevanz haben für Wanderer aus dem deutschsprachigen Raum. Das trifft sicher für Regionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu. Und nachgeordnet auch für andere Länder, die Schweizer, Österreicher oder Deutsche zum Wandern besuchen, wie Italien, Skandinavien, Madeira oder auch Neuseeland.
Für bereits vorhandene Regionen können beliebig Touren eingereicht werden. Für neue Regionen bitte zuerst per Mail anfragen.
Art der Touren: ausschließlich Wanderungen, wobei die Bandbreite von kurzem Stadtspaziergang bis zur Mehrtages-Bergtour gehen kann. Aber bitte keine Rad-, Ski-, Boots-, Reit- oder Motorradtouren.
Routenführung: Bei der Streckenwahl sollte darauf geachtet werden, dass die Route auch nachgewandert werden kann, also nicht durch abgezäuntes Privatgelände führt oder über gesperrte Wege. Darüber hinaus sollte der Gedanke des Umweltschutzes in die Touren mit einfließen. Also Benutzung der vorgesehenen Wege und Vermeidung von Abschneidern und Querfeldeinpassagen. In der Planungsphase muss dabei vor Ort oft die Streckenführung nochmal angepasst werden, wenn sich Gegebenheiten herausstellen, die anhand Karte und Satellitenbild vorher nicht erkennbar waren.

Sehen Sie sich eine Beispielseite an, dann wird schnell klar, was gemeint ist. Zum Beispiel diese Tour auf den Pendling bei Kufstein.

Lesen Sie mehr zum Gastautorenprogramm auch auf folgenden Seiten:

Stand: Januar 2012