Folgen Sie GpsWandern.de auch auf:

Facebook RSS
Gpswandern.de Gastautorenprogramm

GORP-Hilfe 1 ~ Die Basics in der Bedienung des GPS Online Routen Planers

GORP-Hilfe 1

Die Basics in der Bedienung des GPS Online Routen Planers

Dies ist der erste Teil der Hilfeseiten zum GPS Online Routen Planer (GORP) in der Version 2. Hier werden die Grundlagen beschrieben um sofort mit der Routenplanung beginnen zu können.

Weitere Videos:   Autorouting   Trackbearbeitung


Programmaufruf

Der GPS Online Routen Planer (kurz GORP) ist ein Onlinetool, das von www.GpsWandern.de zur Verfügung gestellt wird um einfach und ohne die Installation eines Programms eine Wander- oder Radtour planen zu können. Die erstellte Route kann dann gespeichert und aufs GPS-Gerät geladen werden.

Den Routenplaner finden Sie unter diesem Link: http://www.GpsWandern.de/gorp. Vielleicht öffnen Sie gleich ein zweites Fenster mit dem Routenplaner um neben der Anleitung die einzelnen Schritte sofort auszuprobieren.

Aufbau der Applikation

Das zentrale Element der Anwendung ist das Kartenfenster. Innerhalb des Kartenfensters befindet sich oben rechts die Auswahlmöglichkeit für andere Karten wie zum Beispiel die Satellitenansicht. Links befinden sich die Steuerelemente für den Zoom und zum Verschieben der Karte, wobei die Karte auch mit der Maus verschoben und mit dem Mausrad gezoomt werden kann. Unterhalb des Kartenfensters gibt es eine Statuszeile, die Tipps zur Bedienung gibt oder Fehlerhinweise anzeigt.

Oberhalb des Kartenfensters befindet sich das Menü (Datei, Bearbeiten, ...), wie Sie es von jeder Windowsanwendung her kennen. Sobald Sie die Maus über einen Menüpunkt bewegen, klappt die zugehörige Menüleiste automatisch heraus und Sie können einen Untermenüpunkt anklicken. Daraufhin öffnet sich ein entsprechendes Dialogfenster. Zu den einzelnen Dialogfenstern kommen wir später, zur Bedienung nur vorab schon mal der Hinweis auf die kleinen Fragezeichen Fragezeichen, die Hinweise zu den Eingabemöglichkeiten geben, sobald Sie die Maus darüber führen.

Zwischen Menü und Kartenfenster gibt es noch eine weitere Zeile. An deren Anfang steht dieses grüne Ok, das sich in einen drehenden Kompass verwandelt, solange Abfragen an einen Serverdienst laufen. Eine Texteinblendung darunter informiert dann, worum es sich handelt. Zum Beispiel um die Abfrage von Höhendaten oder Autoroutingergebnissen.

Rechts daneben befindet sich der Routenumschalter. Mit ihm kann bei mehreren Routen jeweils eine zur Bearbeitung ausgewählt werden. Oder Sie schalten damit in den Wegpunkt-Modus um, um einzelne POIs (points of interest) zu setzen. Und über dieser Zeile, also zwischen enü und routenumschalter finden Sie Angaben über die Anzahl der Routenpunkte und die Routenlänge, jeweils bezogen auf die aktuell ausgewählte Route und in Klammern die Summe über alle Routen.

Was Sie im Moment noch nicht sehen können ist das kleine Höhendiagramm rechts neben dem Menü. Es erscheint erst, sobald eine Route mit Höhenangaben geladen ist. Ein Klick auf das Höhendiagramm öffnet dann ein größeres Höhenprofil mit zusätzlichen Höhenangaben. Bei kleinen Bildschirmen (Smartphone) wird - sofern nicht ausreichend Platz für das Höhendiagramm zur Verfügung steht - lediglich ein kleines Höhensymbol eingeblendet. Ein Klick darauf öffnet ebenfalls das Höhenprofil.

Anpassen des Kartenfensters

Das Kartenfenster nimmt in der Grundeinstellung automatisch die Breite und in etwa auch die Höhe des Browserfensters ein. Bei großen Bildschirmen haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, das Kartenfenster nach Ihren Bedürfnissen in der Größe anzupassen.

Dazu finden Sie in der Statuszeile ganz rechts unten einen kleinen blauen Angreifpunkt blauer Angreifpunkt und sobald Sie die Maus darüber bewegen, wird der Mauszeiger zu einem diagonalen Pfeil. Wenn Sie jetzt die linke Maustaste drücken, können Sie das Kartenfenster in der Größe verändern. Alternativ lässt sich auch die rechte und die untere Kante des Applikationsfensters verschieben.

Karte zu einem bestimmten Ort bewegen

Jetzt sollte die Karte noch den Ort anzeigen, an dem unsere Route startet. Dazu können wir aus der Karte herauszoomen, mit der Maus, die richtige Gegend herbeischieben und wieder in die Karte hineinzoomen. Die alternative Möglichkeit führt im Menü über "Ansicht" - "Lokation suchen". Im Dialogfenster geben Sie dann den Wunschort ein, also zum Beispiel "Tegernsee" und drücken "Ok". Wenn Sie eine komplette Adresse suchen wollen, dann geht das mit "Straße, Ort, Land", wobei die Straße auch eine Hausnummer enthalten kann und der Ort eine Postleitzahl. Vielleicht müssen Sie danach noch ein wenig in die Karte hineinzoomen um Straßen und Wanderwege deutlich erkennen zu können.

Routenpunkt erzeugen und bearbeiten

Das Erzeugen einer Route ist nun ganz einfach. Positionieren Sie den Mauszeiger in der Karte an die richtige Stelle und klicken Sie mit der linken Maustaste. Damit haben Sie den ersten Routenpunkt gelber Routenpunkt erzeugt. Klicken Sie nun weiter in die Karte um zusätzliche Routenpunkte anzulegen, sie werden durch eine orange Linie verbunden - das ist die Route.

Die einzelnen Routenpunkte können Sie einfach mit der Maus verschieben. Wenn Sie einen Punkt genau positionieren wollen, finden Sie vielleicht ein Fadenkreuz anstelle des gelben Punkts hilfreich. Klicken Sie dazu einfach mit der rechten Maustaste auf einen gelben Punkt.

Wenn Sie jedoch mit der linken Maustaste auf einen vorhandenen Routenpunkt klicken, öffnen sich die Punkt-Eigenschaften in Form eines Infofensters über dem Punkt. Hier können Sie zusätzliche Informationen zu diesem Punkt eingeben, wie Abbiegehinweise oder Kommentare und hier können Sie auch die Höhenangabe verändern, falls dies mal erforderlich sein sollte. Vergessen Sie nicht auf "Speichern" zu klicken, damit Ihre Änderungen erhalten bleiben. Und falls Sie den Punkt löschen wollen, gibt es dazu auch eine Schaltfläche.

Route speichern

Wenn Ihre Route dann fertiggestellt ist, können Sie sie speichern - also auf den eigenen PC herunterladen. Dazu wählen Sie im Menü "Datei" - "Speichern" und entscheiden im folgenden Dialogfeld ob Sie im Routen- oder im Trackformat speichern wollen. Nach "Ok" werden Sie - je nach verwendetem Browser ggf. - noch nach Verzeichnis und Dateinamen gefragt. Achten Sie hier darauf, dass die Dateierweiterung bei ".gpx" bleibt.

Nun brauchen Sie die heruntergeladene GPX-Datei nur noch auf Ihr GPS-Gerät übertragen um danach navigieren zu können. Wenn Sie über ein moderneres GPX-Gerät verfügen, kann dieses die GPX-Datei direkt lesen, Sie müssen sie nur noch in das entsprechnde Verzeichnis auf dem GPS-Gerät kopieren. Wenn Ihr Gerät diese Möglichkeit nicht bietet, so finden Sie in der GPS-Anleitung 1 ein Übertragungsverfahren mit dem Programm G7ToWin beschrieben.

Weitere Hilfeseiten zum GPS Online Routen Planer

Stand: November 2011