Folgen Sie GpsWandern.de auch auf:

Facebook RSS
Gpswandern.de Gastautorenprogramm

GORP-2 Testseite ~ Aktuelle Version: GORP V2.2.1

GORP-2 Testseite

Aktuelle Version: GORP V2.2.1

Im Moment gibt es keine neue Testversion zum GPS Online Routen Planer "GORP".
Verwenden Sie bitte die aktuelle produktive Version.
Aus der Zeit der Entwicklung der Version 2.0 im Jahr 2011 finden Sie nachstehend die Veröffentlichungshinweise zu den einzelnen Testversionen, die Kommentare der Testanwender dazu und seit Produktivsetzung die Releasenotes zu allen Versionen.

Die Versionshinweise sind chronologisch geordnet, die aktuellste Version befindet sich ganz unten.

Helmut, München, 22. Januar 2011, 17:08

Erste Version V2alpha01 online im Alphatest

Endlich ist es soweit, die erste Alphaversion des neuen GPS-Online-Routenplaners steht zum Testen zur Verfügung. GORP-2 soll die mittlerweile etwas in die Jahre gekommene erste Version des Routenplaners ablösen und dessen Funktionsumfang erweitern.

Diese Alphaversion ist natürlich weder vollständig, noch ist sie fehlerfrei. Aber sie enthält alle Funktionen des guten alten GORP-1 und zusätzlich bereits die Realisierung folgender Anwenderwünsche:

  • vergrößerbares Kartenfenster (nach rechtsunten aufziehbar)
  • Löschfunktion für einzelne Routensegmente
  • Laden von Tracks zur Bearbeitung (Speichern jedoch im Moment nur als Routen)
  • Laden, Bearbeiten und Speichern von Wegpunkten

Darüber hinaus sind Plattform und Layout modernisiert:

  • Nutzung der Googlemaps API V3
  • Menüsystem mit extra Eingabefenstern
  • vereinfachte Einfügefunktion für Punkte
  • Aufruf des Infofensters eines Punktes mit der rechten Maustaste (zu diskutieren, ob das so bleiben soll)

Interessierte Anwender sind herzlich eingeladen, die weitere Entwicklung zu begleiten, neue Funktionen zu testen und ihre Anregungen und Fehlerberichte hier einzubringen.

Dabei wünsche ich viel Vergnügen

Ralph, Kassel, 27. Januar 2011, 12:41

Das funktioniert alles sehr gut nur das Abspeichern als GPS-Track vermisse ich.

Speichern der Tour als Track ist bereits in Arbeit und wird Bestandteil der nächsten Version V2alpha02 sein. /Helmut

Martin, Coburg, 01. Februar 2011, 13:06

Hallo,
diese neue Version gefällt mir sehr gut. vor allem das Einfügen von Punkten ist eine deutliche Erleichterung.
Ebenso ist das Aufziehen der Karte ... super!
Mir ist jedoch aufgefallen, dass die Eingabe einer Adresse und das folgende Anklicken des "Adresse suchen" Buttons ohne Funktion ist.
Ansonsten lohnt es sich auf jeden Fall für mich weiter auszuprobieren und zu testen.
...weiter so ;-D
Gruß Martin

Danke Martin für den Fehlerhinweis. War ein kleiner fieser Programmierfehler. Die Ursache ist erkannt, im V2alpha02-Release wird das behoben sein. Dann gibts übrigens auch die Speichermöglichkeit im Trackformat. /Helmut

Holger, Wennigsen, 06. Februar 2011, 18:34

Hallo,
schon die Version-1 habe ich gerne benutzt. Bin also gespannt, was hier neues auf uns zukommt.
Vermisst habe ich immer einen Maßstab. Je nach Zoomstufe habe ich Punkte im Prinzip zu dicht bzw. zu weit auseinander gesetzt. Wäre schön, wenn das auch "eingebaut" werden könnte.
Die Vorgabe des Startpunktes (Standard ist ja R101) bitte beibehalten. Mein Navi kennt nur 6 Zeichen. Bei Strecken unter 100 Punkten fange ich dann immer mit R11 an, damit mir 3 Zeichen für die weitere Beschreibung zur Verfügung stehen.

Ah, ein Maßstab, daran hatte ich ja noch überhaupt nicht gedacht. Danke für den Tipp, ich glaube, GoogleMaps hat da auch was parat ... /Helmut

Helmut, München, 07. Februar 2011, 19:06

Hier nun das GORP V2alpha02 Release.

Neu sind:

  • Speichern als GPS Track
  • Rückgängig-Funktion
  • und für Holger der Maßstab ;-)

Behoben wurden einige kleine Fehler und das Problem mit der Adresssuche.
Feedback ist wieder herzlich willkommen.

Michael, 11. Februar 2011, 20:05

Hallo,
ich habe folgende Anregungen:
1) Gesamtstreckenlänge auch in GPX-Datei mit abspeichern (z.B. als Kommentar o.Ä.)
2) Höhenangabe jedes Streckenpunkts automatisch in GPX-Datei einfügen (Höheninfo müsste mit Google Maps verfügbar sein)
Grüße
Michael

Danke Michael, für Deine Anregungen.
Punkt 1 hab ich in die Wunschliste aufgenommen und
Punkt 2, der Abruf von Höheninformationen, ist bereits fest geplant.
/Helmut
---------
Die Höhenfunktion gibt es jetzt (ab der Version Alpha06).
/Helmut

Michael, 12. Februar 2011, 12:24

Aufruf des Infofensters eines Punktes mit der rechten Maustaste (zu diskutieren, ob das so bleiben soll)
Ich fand die Variante mit einem Klick auf den Punkt per linker Maustaste intuitiver.
Wäre es auch möglich, sowohl Links- als auch Rechtsklick zu unterstützen?
Grüße
Michael

Ich bin da selber hin- und hergerissen. Der alte GORP1 hat es mit der linken Maustaste gemacht (ging glaub ich seinerzeit nicht anders), typische Windowsprogramme öffnen das Kontextmenü mit der rechten Maustaste. Ich werd mal versuchen, es in der nächsten Version für beide Maustasten zu realisieren, dann kann das hier getestet werden und vielleicht erhalten wir noch ein paar Meinungen dazu. /Helmut

Holger, Wennigsen, 13. Februar 2011, 11:47

Hallo,
danke zunächst für den Maßstab :-)
Einige Anmerkungen / Anregungen zum Infofenster für Punkte:

  • Aufruf mit rechter Maustaste finde ich logischer (linke Taste setzt Punkt, rechte Taste zur Bearbeitung)
  • im Infofenster, wenn möglich, zusätzliche Funktion: "Speichern und nächsten Punkt zur Bearbeitung aufrufen". Ggf. müsste dabei aber auch das Fenster (die Karte) gescrollt werden, damit man den Punkt dann auch sehen kann, um entsprechende Richtungsangaben in den Namen eintragen zu können. Würde eine fortlaufende Punktebearbeitung gut unterstützen.
  • Name eines Punktes: ist jetzt (bis auf die Richtungsangaben) ziemlich starr. Wähle ich z.B. nur eine 2-stellige Nummerierung, kann ich den zusätzlichen Platz nicht für eigene "Kreationen" nutzen (es gibt ja nur leer oder die vorgegebenen Richtungsangaben).

Vor allem aber Danke, dass du uns so tolle Funktionen ermöglichst!
Gruß
Holger

Danke Holger,
Deine Anregungen hab ich in die Wunschliste übernommen.
- "Speichern und Weiter" klingt nach einer sinnvollen Ergänzung.
- Bei den Richtungsangaben war GORP1 flexibler, da konnte man Freitext an die Autonummerierung anfügen, musste die Abbiegehinweise allerdings immer von Hand schreiben. Nun kann man die zwar klicken aber halt nur aus der vorgegebenen Liste auswählen. Vielleicht fällt mir da noch was ein?
/Helmut

Helmut, München, 13. Februar 2011, 14:26

GORP V2alpha03
Nachdem Google die Google Maps API weiterentwickelt hat, muss ich gleich mit einer Fehlerkorrektur nachziehen. Das betrifft die Abbiegehinweise im Infofenster.
Bei dieser Gelegenheit habe ich das Öffnen des Infofensters eines Punktes mit linker und rechter Maustaste ermöglicht. Das soll jedoch nicht dauerhaft so bleiben sondern nur als Diskussionsansatz dienen. Denkbar wäre zum Beispiel eine Lösung, die das Infofenster mit der rechten Maustaste öffnet und das "Tatort-Fadenkreuz" mit der linken.
Neue Funktionen bietet dieses Release nicht, ich habe jedoch festgestellt, dass mit der neuen Google Maps API (ab 3.3) der Konqueror-Browser auch ganz gut funktioniert. :-)
/Helmut

Helmut, München, 06. März 2011, 16:30

GORP V2alpha04 ist online
Über die Sinnhaftigkeit einer automatischen Routengenerierung kann man ja durchaus geteilter Meinung sein. Für's Autofahren hat sich die automatische Routenfindung etabliert und viele GORP1 Benutzer hatten sich sowas auch fü¼r Wandertouren gewünscht. Nun gut - die hier vorliegende Alpha04 Version bringt nun den heiß begehrten Autorouter - ein schönes Spielzeug ist es allemal.
Ein- und ausgeschaltet wird der Autorouting-Modus über "Extras" - "Autorouting". Beim Ausschalten kann man dann entscheiden, ob die Autoroutingergebnisse als statische Route übernommen werden sollen oder nicht. Im Autorouting-Modus müssen mindestens 2 Punkte von Hand vorgegeben werden (wie gewohnt gelb), dann generiert der Autorouter dazwischen eine rote Strecke mit roten Zwischenpunkten. Bei jeder Änderung eines gelben oder auch eines roten Punkts wird das Autorouting sofort angepasst. Wichtig zu wissen ist, ass für unterschiedliche Karten auch unterschiedliche Autorouter verwendet werden:

Ein Umschalten der Karte führt daher zu einem wechselndem Autorouting-Ergebnis - einfach mal ausprobieren, das ist ganz witzig. So ist sichergestellt, dass die Wege, die das Autorouting vorschlägt, in der entsprechenden Karte auch vorhanden sind.
Die zweite Neuerung in diesem Release betrifft die Hinweiszeile unterhalb der Karte. Bisher wurde die nur für das Open Street Map Copyright Statement verwendet. Die Hinweise und Warnungen, die die Directions Services zur Anzeige vorschreiben, haben es nun nötig gemacht, die Funktionalität der Zeile ein wenig zu erweitern. Sie kann nun nacheinander mehrere Hinweiszeilen einblenden und überlange Texte als Laufband durchlaufen lassen.
Fröhliches Testen und vielen Dank für Euer Feedback.
/Helmut

Michael, 20. März 2011, 18:47

Hallo,
wenn ich das erste mal auf "Datei speichern" klicke, dann bekomme ich im IE8 folgende Meldung:
"Der Download von Dateien von dieser Site auf den Computer wurde aus Sicherheitsgründen geblockt. Klicken Sie hier, um Optionen anzuzeigen"
Wenn ich dann auf die Meldung klicke und dort auf "Datei herunterladen" klicke, dann lädt die Seite neu und die eingegebene Route ist leider weg.
Gruß
Michael

Danke Michael,
das kann ich nachvollziehen. Die Sicherheitseinstellungen des IE8 scheinen per default sehr restriktiv zu sein. Dummerweise gibt der IE die Datei auch nicht frei wenn man diese Option wählt sondern lädt die ganze Seite neu. Im Moment hab ich noch keine Idee, wie ich das programmtechnisch aushebeln könnte - ich werd mal grübeln.
/Helmut
----------
Das Problem ist mit der Version Alpha06 behoben.
/Helmut

Ralph, 01. April 2011, 09:44

Hallo,
dieser neue Routenplaner sieht schon echt gut aus. Eine Sache stört mich aber:
Man kann den NAMEN eines Wegpunktes nur noch mit den Abkürzungen "li; re; ge; etc..." befüllen. Das ist nicht gut, da in den GPS-Geräten der Name als nächsten Wegpunkt angezeigt wird, und nicht die Beschreibung oder der Kommentar.
Es ist gut, wenn man noch andere "Namen" vergeben kann.
Im alten Routenplaner ist dies möglich. Dort konnte man pro Wegpunkt eine individuelle Beschreibung eingeben. Das wäre wünschenswert, wenn es auch im neuen Planer mit Berücksichtigung findet.
Ansonsten ... weiter so ... sieht echt cool aus !!!
UND ... DANKE für die Mühe !!!!!

Hallo Ralph,
das geht schon, unter BEARBEITEN - EIGENSCHAFTEN kannst Du das Häkchen bei AUTONUMMERIERUNG rausnehmen. Dann wird der Wegpunktname zum Freitextfeld.
/Helmut

Werner Partner, Herten, 01. April 2011, 17:29

Sehr schön, und für mich als Anfänger relativ leicht zu bedienen.
Das Bild ist aber etwas zu klein.
Ich habe eine Route um den Suomunjärvi in Lieksa gebastelt.
Wenn ich etwas näher rangehe, werden sogar die Wanderwege gezeigt, aber dann ist das Bild zu kleine und der ganze See passt nicht mehr drauf.
Wenn ich kleiner mache, damit ich alles sehe, sind die Wanderwege nicht mehr zu sehen.
Einfach "Suomunjärvi" eingeben und ausprobieren, dann versteht Ihr, was ich meine.
Werner

Hallo Werner,
rechts unten im Routenplanerfenster siehst Du ein kleines blaues Dreieck, damit kannst Du das Kartenfenster größer ziehen. Oder Du gehst mit der Maus über den rechten oder unteren Rand des Routenplaners, dann bekommst Du einen Doppelpfeil angezeigt und kannst das Fenster vergrößern.
/Helmut

Kettwiesel, 24. April 2011, 10:51

Bis jetzt der beste Planer, den ich kenne. Es ist möglich Wegepunkte UND Routen gleichzeitig anzuzeigen und zu bearbeiten.
Ich habe über 1000 Übernachtungsadressen in ganz Europa. Entlang dieser Adressen versuche ich eine Fahrradroute zu planen. Das geht auch wunderbar, sowohl von Hand als auch per Autorouting. Auch werden alle Daten gespeichert. Das habe ich per RouteConverter kontrolliert.
ABER:
Nach dem Speichern der ca. 260 kb großen *.gpx Datei kann ich die gleiche Datei nicht wieder in GORP2laden, um die Arbeit weiter fortzuführen. Der Kreisel neben dem Adressfeld dreht bis in alle Ewigkeit .................
Sonst passiert nichts.
Was kann ich besser mnachen?

Hallo Kettwiesel,
das sollte so nicht sein, magst Du mir die Datei bitte mal per Mail schicken:
Vielleicht kann ich den Fehler finden.
Danke
/Helmut
---------
Danke für die Dateien,
damit konnte ich den Fehler auch schon finden, er wird im nächsten Release beseitigt sein.
Vielen Dank für die Unterstützung
/Helmut
---------
Das Problem ist mit Version Alpha05 behoben.
/Helmut

Helmut, München, 14. Mai 2011, 18:50

GORP V2alpha05 ist online
Urlaubsbedingt hat es ein bisschen länger gedauert - das 5er Alpharelease ist aber nun fertig und zum Testen bereit.
Die Hauptneuerung ist die Funktion "Punkte reduzieren" im "Bearbeiten"-Menü. Damit lässt sich für die aktive Route die Anzahl der Routenpunkte verringern und zwar so, dass die Qualität also die Spurtreue der Route so gut wie möglich erhalten bleibt. Erreicht wird das durch den sogenannten Douglas-Peucker-Algorithmus (bei Interesse mal googeln). Dabei gibt es für den Anwender zwei Möglichkeiten, dies durch Vorgaben zu steuern:
1) Klassisch Douglas-Peucker durch Vorgabe einer bestimmten erwarteten Qualität, ausgedrückt durch eine Entfernung in Meter, von der nicht von der ursprünglichen Spur abgewichen werden darf.
2) Durch Vorgabe einer maximalen Anzahl von Routenpunkten. Das ist vor allem interessant, wenn das GPS-Gerät nur eine bestimmte Anzahl (30/50/125) verarbeiten kann. Douglas-Peucker kann das an sich nicht, deshalb wird er iterativ so oft ausgeführt, bis es passt.
Wofür braucht man das?
Speziell durch die Autoroutingfunktion, die mit dem letzten Release eingeführt wurde, entstehen oft sehr viele Routenpunkte, die mit dieser Funktion ohne Qualitätsverluste auf ein handliches Maß reduziert werden können. Oder bei der Wandlung von Tracks in Routen (mit GORP2 kein Problem) ist es wünschenswert, eine bestimmte Punktanzahl nicht zu überschreiten.
Die Punktereduktion, die der Routenplaner beim Öffnen großer Tracks (über 500 Punkte) automatisch vornimmt, nutzt nun auch den Douglas-Peucker-Algorithmus und kommt so zu besseren Ergebnissen.

Was hat sich sonst geändert?

  • Der von Kettwiesel gemeldete Fehler ist beseitigt (Öffnen von Tracks mit Punkten ohne Unterelemente wie Elevation oder Timestamp)
  • Der Titel eines Punktes, der angezeigt wird wenn die Maus über den Punkt fährt, zeigt nun den Punktenamen und nicht mehr seine Nummer
  • Beim Bearbeiten von Wegpunkten werden im Menü die Menüpunkte ausgeblendet, die nur bei Routen Sinn machen und nicht bei einer Punkteansammlung (das Autorouting zum Beispiel)
  • Beim Umschalten zwischen Routen wird nun automatisch auf den ersten Routenpunkt zentriert beim Vorwärtsblättern und auf den jeweils letzten beim Rückwärtsblättern. Das kommt einer Arbeitweise entgegen, bei der in hohem Zoomfaktor eine ganze Tour, die aus mehreren Teilrouten besteht, durchgescrollt wird.

Wie immer freue ich mich auf Anregungen und Fehlerberichte
/Helmut

Helmut, München, 25. Juni 2011, 15:01

GORP V2alpha06 ist online
Lange wurde sie gewünscht und nun ist sie da: die GORP-Höhenfunktion.
Zu selbst geplanten Routen lassen sich jetzt online die Höhenwerte zu den einzelnen Punkten abrufen und daraus ein Höhendiagramm erstellen. Damit wird das Ergebnis der Routenplanung noch ein wenig informativer.
Drei mögliche Quellen für Höheninformationen sind verfügbar:
Der Google Elevationservice immer dann, wenn eine Google Maps Karte ausgewählt ist (also "Karte" oder "Satellit") oder der MapQuest Höhendienst für die Open-Street-Map Karten.
Die dritte Müglichkeit besteht darin, zuerst einen eigenen Track zu laden, der Höheninformationen enthält, und diese dann auf die geplante Route zu übernehmen. Dazu wurde im "Öffnen" Dialog die Möglichkeit geschaffen, Tracks "in den Hintergrund" zu laden. Diese werden dann blau und ungekürzt in voller Detailtiefe angezeigt, sind aber nicht bearbeitbar. Der Hintergrund ist quasi eine Planungsgrundlage zum Abpausen, für die Fälle, wo bereits Tracks der Strecke vorliegen.
Erreichbar ist der Abruf von Höhendaten über "Extras - Höhe". Ein kleines Höhendiagramm wird automatisch eingeblendet, wenn Höhendaten vorliegen - ein Klick darauf öffnet ein großes Höhenprofil mit einer Sammlung von Höhendaten.

Was ist sonst neu in der Version 6? (f = Fehlerbehebung, n = neue Funktion)

  • f: Die Anzeige des Punktnamens bei Mouse-over-Point nach Öffnen einer GPX-Datei hatte nicht funktioniert.
  • f: Ändern der Routeneigenschaften passte die Namen der Routenpunkte nicht automatisch an bei Mouse-over-Point.
  • f: Beim IE 7/8 blockierte der Browser vor einem ersten Speichern und führte bei Bestätigung der Fehlermeldung einen Reload aus. Dadurch war die Planung verloren und musste neu gemacht werden.
  • n: Die Suche nach einer Adresse ist in den Menüpunkt Ansicht verlagert worden. Der Platz im Menübereich wurde für das Höhendiagramm benötigt.
  • n: Anzeige der Routenpunktanzahl neben der Routenlänge.
  • n: gzip Komprimierung für AJAX Kommunikation.
  • f: Das Öffnen eines Tracks ohne Tracknamen führte zu Problem mit dem Routenumschalter.
  • f: Die Funktion zum Aufräumen des serverseitigen Verzeichnises führte zu einer Warnung, wenn keine Dateien vorhanden waren.

Darüber hinaus wurde GORP2 erstmalig im Internet Explorer 9 und im Firefox 5 mit gutem Erfolg getestet. Die Unterstützung für den IE6 wird jedoch aufgegeben.
Anregungen und Fehlerberichte sind wieder herzlich willkommen
/Helmut

MB, 20. Juli 2011, 20:14

Moin, kurzes Feedback zu Gorp-2: bei mir im FF5 wird die Karte relativ klein angezeigt, nutzt gerade mal die Hälfte der Bildschirmbreite. Zur Trackplanung daher gerade die "alte" Version genutzt.
Generell: gpswandern.de ist eine absolut geniale super Seite, fange gerade erst an mich mit GPS/Wandern/Handyaapplikationen zu beschäftigen und finde hier alle Informationen. Vielen Dank dafür!

Hallo MB,
das ist kein Problem, geh einfach mit der Maus an den rechten oder unteren Rand oder in die Ecke rechts unten im Applikationsfeld und zieh die Karte so groß, wie Du sie haben möchtest.
LG Helmut

Tet, 26. Juli 2011, 12:05

Hallo!
Erst mal muss ich ein großes Lob aussprechen! Ganz tolle Seite, die von jedem zu handhaben ist! Benutze mittlerweile nur noch die neue Version.
Wenn man auf einen der Markierungspunkte klickt öffnen sich ja einige Details wie Name, Höhe, Kommentar usw. Vielleicht wäre es ja möglich noch den Kilometerstand hinzuzufügen, sodass man weiß wie viel KM man bereits an diesem Punkt zurückgelegt hat.
Gerade für Personen, die sich die Route dann nicht auf ein GPS Gerät laden wäre dies wohl sehr hilfreich.

Kilometerstand im Infowindow - das sollte an sich machbar sein.
Die Frage wäre aber von wo ab der zählen soll:
- vom Beginn der Route, in der sich der entsprechende Punkt befindet oder
- vom Beginn der ersten Route
Ich stell das hier mal zur Diskussion, vielleicht hat jemand Ideen dazu.
/Helmut

ldeisbaer, 27. Juli 2011, 15:10

Hallo,
heute zufällig auf diese Homepage gestoßen, weil ich nach einer Möglichkeit gesucht habe auf einfachem Weg ein Track zusammenzustellen.
Suber gut diese Seite. Leicht zu bedienen und wirklich hilfreich.
Seite ist gleich zu meinen Favoriten gekommen.
Danke sagt ldeisbaer.

Danke ldeisbaer,
für das Lob ;-)

In diesem Zusammenhang nochmal der Hinweis:
Wir befinden uns in den letzten Zügen der Alphatestphase. Im Bearbeiten-Menü fehlen ja immer noch ein paar Funktionen - die sind jetzt grad am programmiert werden. Falls Euch beim Ausprobieren des Routenplaners Ungereimtheiten oder Fehler auffallen, bitte postet das gerne hier. Je eher wir die Fehler raus kriegen, desto schneller sind wir dann mit dem Betatest fertig.
Vielen Dank
/Helmut

Helmut, München, 06. August 2011, 13:22

GORP V2alpha07 ist online
Dies wird voraussichtlich die letzte Alphaversion sein. Sie enthält die letzten noch ausstehenden Funktionen. Nun gibt es noch ein klein wenig Kosmetik, dann geht es an den Betatest. Dazu aber später mehr.
Das Highlight dieser Version sind die Routenmanipulationsfunktionen wie Routen teilen, zusammenfügen und umkehren. Sie dürfen auf keinen Fall fehlen um GORP2 zu einem Universalwerkzeug zur Routenbearbeitung zu machen.

Hier die Neuerungen im Detail: (f = Fehlerbehebung, n = neue Funktion)

  • f: Bei der Routenumschaltung wird die Karte nur noch verschoben, wenn der Anfangspunkt der nächsten Route noch nicht im Bild ist.
  • f: Anforderung eines Höhendiagramms nur noch, wenn auch tatsächlich Höhenwerte vorhanden sind
  • f: Mehrfachaufrufe von Funktionen führten zu einem Durcheinander der Meldungen in der Statuszeile - das ist nun behoben
  • f: wenn im Routenumschalter "Wegpunkte" selektiert ist, dann alle Menüpunkte ausblenden, die nur für Routen sinnvoll sind und nicht für Wegpunkte
  • f: die Returntaste führte in manchen Menüfenstern (Lokation suchen) zu einem Reload der Seite und nicht zur Suchabfrage
  • f: Bei Undo einer Routenlöschung wurde die Gesamtlänge nicht aktualisiert
  • n: Im Dialog "Routen löschen" können nun auch alle Wegpunkte und der Hintergrund gelöscht werden
  • n: Ansicht - alles darstellen (bringt alle Elemente ins Bild)
  • n: Route teilen a) bei Punkt x, b) bei max. Punktanzahl
  • n: Routen zusammenfügen
  • n: Routen umsortieren
  • n: Routen umkehren
  • n: mehrere Punkte einer Route löschen
  • n: Datenfelder löschen

Ich freue mich wieder auf Eure Fehlermeldungen und Anregungen
/Helmut

Helmut, München, 09. August 2011, 13:07

Voting für weitere Funktionen

Alle für GORP2 ursprünglich geplanten Funktionen sind nun realisiert. Die meisten stammten aus Anwenderwünschen aus der GORP1 Zeit, wie zum Beispiel das vergrößerbare Kartenfeld, die Autorouting- und die Höhenfunktion.

Für die anstehende Betaphase besteht nun die Möglichkeit noch ein oder zwei Dinge dazu zu programmieren, falls Interesse besteht. Auf der nachfolgenden Liste ist alles gelandet, was während der Entwicklung an Wünschen aufgetaucht ist, sei es von Testern der neuen Version oder von mir selber.

Wunschliste:

  1. Anwendereinstellungen in einem Cookie speichern, damit sie beim nächsten Aufruf der Applikation wieder zur Verfügung stehen (welche Karte, Fenstergröße, ...)
  2. Öffnen und Speichern von Dateien im KLM-Format
  3. die Länge der Tour beim Speichern im GPX-File mit abspeichern - als Kommentar zum Beispiel
  4. verschiedenfarbige Routen, also die Möglichkeit jeder Route eine eigene Farbe zuzuordnen
  5. im Infofenster, wenn möglich, zusätzliche Funktion: "Speichern und nächsten Punkt zur Bearbeitung aufrufen". Ggf. müsste dabei aber auch das Fenster (die Karte) gescrollt werden, damit man den Punkt dann auch sehen kann. Würde eine fortlaufende Punktebearbeitung gut unterstützen.
  6. im Infofenster die bis zu diesem Punkt bewältigten Kilometer anzeigen
  7. im Infofenster anstelle des Auswahlfelds der Abbiegehinweise ein Freitextfeld wie in GORP1 ermöglichen. (In Ansätzen bereits möglich durch Abschaltung der Autonummerierung)
  8. Einbindung weiterer Autorouting Services wie YOURS und OpenRouteService, da Mapquest für Wanderwege keine optimalen Ergebnisse liefert
  9. Einbindung weiterer Elevation Services

Wenn Euch die eine oder andere Funktion nützlich erscheint, so bitte ich um eine entsprechende Meinungsäußerung. Die Wunschpunkte (1-9), für die am meisten gevotet wird, haben die besten Chancen auf Realisierung.

Vielen Dank für die Beteiligung
/Helmut

Michael, 10. August 2011, 18:41

Ich würde mir die Realisierung der Punkte 1) und 3) wünschen.
Gruß
Michael

Danke, ist vermerkt
/Helmut

Anton, Berlin, 22. August 2011, 08:44

Hallo ich habe eine frage: Wie kann ich eine Route erstellen ohne hunderte von nutzlosen weg-punkten

Hallo Anton,
die Frage wäre, welche Routenpunkte nutzlos sind?

Wenn Du eine Route klassisch von Hand erstellst, dann klickst Du eh nur die Punkte, die Du persönlich brauchst. Das dürfte Dein Problem also nicht sein.

Beim Autorouting entscheidet das jedoch erst mal der Routingservice (der ist bei GORP übrigens unterschiedlich, je nachdem ob Du eine Google- oder OSM-Karte ausgewählt hast) und da kann man schon der Meinung sein, dass viele Punkte nur der Schönheit dienen, also die Route möglichst eng an den Weg anzuschmiegen. Zum Upload auf das GPS-Gerät sind es dann oft zu viele Punkte.

Genau für diesen Zweck gibt es die Funktion "Punkte reduzieren" im Bearbeiten Menü. Damit kannst die Anzahl der Punkte einer Route stark herunterschrauben. Entweder indem Du die Qualität der entstehenden Route vorgibst also maximal soundsoviele Meter geduldete Abweichung oder indem Du sagst, wieviele Punkte Du maximal in der Route haben möchtest. Wenn die Reduzierung zu stark ausfallen sollte, dann einfach "Rückgängig" machen und nochmal versuchen.

Ich hoffe, das beantwortet Deine Frage.
/Helmut

erwin aschenbrenner, regensburg, 13. September 2011, 22:08

Servus Helmut,
vielen Dank erstmal für Deine schnelle E-Mail-Antwort.
Hab mich ein bißchen umgeschaut - großartig, die Möglichkeiten von Gorp-2. Vermutlich werde ich bald Fan davon, jedenfalls für außerhalb Tschechien, denn dort finde ich mapy.cz fast unübertrefflich. Könnte das Vorbild sein?
In anderen Ländern scheint aber das Kartenmaterial nicht so öffentlich und perfekt zur Verfügung zu stehen, oder sehe ich das falsch?
Meine Zusatzwünsche zu Deiner Auswahl äußere ich gerne: 1., 2., 3., und ev. auch 4. scheint alles wichtig und gut zu sein.
6. funktioniert ja schon, oder?
Was grandios wäre: wenn im Infobereich auch der jeweilige Abstand zum letzt gesetzten Punkt und vor allem der Höhenmeterstand des Punktes eingeblendet werden könnte.
Und beim Berabeiten der Punkte beim einzelnen Punkt der km-Stand seit Beginn der Route und der Höhenmeter-Stand des aktuellen Punktes. So könnte man die "Ausreisser" einfacher löschen.
Was seltsam ist:
Höhenprofil beginnt oft falsch bei 0 m oder endet dort - und dies bleibt, auch wenn ich die entsprechenden Anfangs- und Endpunkte lösche. Auch bei hochgeladenen gpx-Dateien ist es so.
Und das Höhendiagramm ändert sich nicht mit, wenn ich neue Punkte setze. Das wäre aber schon super, denn wenn man sieht, dass hier der Weg zu steil wird, könnte man gleich eine andere Route testen.
Das Autorouting machte bei Tests die selstamsten Dinge. Klicke auf 2 Punkte 100 m entfernt an einem OSM-Cycle-Weg und das Routing macht eine Tour andersherum von 90 km, die noch dazu um mehrere 100 m entfernt von den geklickten Punkten beginnt und endet.
Auch für Autorouting wäre die Höhenskizze super. Aber das wäre wohl zu komplex.
Macht das die Vor-Version, dass es noch nicht funktioniert?
Bin jedenfalls gespannt auf künftige Entwicklungen und freu mich drauf. Alles Gute dazu!
Kriegen wir eine Mitteilung, wenn Höhe und Autorouting funktionieren?
Beste Grüsse
Erwin Aschenbrenner

Gerne Erwin,

vielen Dank für Dein Voting und für Deine zusätzlichen Anregungen. Letztere werden in Version 2 leider keine Berücksichtigung mehr finden können, dafür ist das Release bereits zu weit fortgeschritten, aber vielleicht in einer zukünftigen Version 3.

Für das falsch bei null beginnende Höhenprofil, schick mir bitte eine entsprechende GPX-Datei, dann kann ich das Problem sicher finden.

Das Höhendiagramm ändert sich nur beim Öffnen einer Datei mit Höhendaten oder auf Abruf über "Extras" - "Höhe". Das ist so beabsichtigt, damit bei schwächeren Rechnern nicht noch ständig Hintergrundtransfers zur Höhenabfrage laufen und die Routenplanung behindern.

Das Autorouting ist in seiner Qualität abhängig von externen Dienstleistern, bei Google-Karten (Karte, Satellit) ist das der Google-Autorouting-Service und bei Open-Street-Map-Karten (OSM und OSM Cycle) der MapQuest Autorouting Service. Andere Dienste arbeiten vielleicht besser. Sollte das gewünscht werden, dann gibt es dafür den Wunschpunkt Nummer 8.

Darüber hinaus liegen zur Höhen- und Autoroutingfunktion keine gemeldeten Fehler mehr vor, die beiden können also als fertig gelten.

Viele Grüße
/Helmut

Holger, Wennigsen, 26. September 2011, 10:47

Hallo Helmut,
ich hatte ja ursprünglich die Idee geäußert, die Punktebearbeitung zu optimieren (Einsparen von „unnötigen“ Mausklicks). Ich bringe sehr gerne Abbiegehinweise in den Punktenamen unter. Das ist allerdings immer etwas aufwändig und ich hätte da zur Optimierung von Abbiegehinweisen die folgende Idee:
Beispiel: eine Strecke mit 3 Punkten (a, b und c). Zwischen den Strecken ab und bc ist ein Winkel. Den berechnen (hier muss ich leider passen) und Umsetzen gem. eines Uhrziffernblattes. Ist z.B. der Winkel zwischen ab und bc = 50° so ergibt das dann den Abbiegehinweis 02 (abbiegen in Richtung 2 Uhr). In Excel wäre das z.B. die Formel =VRUNDEN(Winkel;30)/30. Es würde reichen, eine solche Funktion unter dem Menüpunkt „Bearbeiten“ anzubieten, um am Schluss der Routenerstellung automatisierte Abbiegehinweise zu erhalten (für den, der möchte). Die generierten Punktenamen würden dann z.B. so aussehen: T00202, wobei die letzten 2 Stellen eben den entsprechenden Abbiegehinweis enthalten.
Noch ein Hinweis zum Autorouting: Wenn ich das richtig gesehen habe, gilt per default das Autorouting für PKWs. Man kann das aber per Parameter auch auf Radfahrer / Fußgänger umschalten (s.a. http: //wiki.openstreetmap.org/wiki/OpenRouteService die Tags motorcar, foot und bicycle). Vielleicht könntest du das mit einbinden.
Vor allem aber vielen vielen Dank für deine Mühen!!!
Holger

Danke Holger,

ein kreativer Vorschlag und vermutlich nicht schwer zu programmieren. Ich denke aber, dass ich Abbiegehinweise, die sich automatisch aus der Richtung ableiten, gar nicht erst entwickeln brauche. Das können die GPS-Geräte viel besser - entweder in der Karten- oder der Kompassansicht. Ich setze meine Abbiegehinweise immer manuell dort, wo es aus der Karte nicht zweifelsfrei erkennbar ist, welcher Weg zu nehmen ist, zum Beispiel bei spitzwinklig verzweigenden Wegen. Da ist ein "rechts" oder "links" schon mal hilfreich aber das lässt sich leider nicht automatisieren.

Das Autorouting ist in GORP2 für "Fußgänger" eingestellt und nicht für PKWs.

Viele Grüße
/Helmut

Helmut, München, 29. September 2011, 19:10

GORP V2beta01 ist online

Nun ist die Entwicklungsphase für den neuen Routenplaner nahezu abgeschlossen - wir gehen in die Betatestphase.
Hier geht es vorrangig darum, versteckte Fehler aufzuspüren und zu beseitigen. Fehlermeldungen sind also weiterhin herzlich willkommen. Außerdem soll die Handhabung für den Anwender weiter verbessert und die beiden Top-Punkte aus dem Voting der letzten Wochen realisiert werden.

Die meisten Stimmen haben folgende Verbesserungen erhalten:

Punkt 1) Anwendereinstellungen in einem Cookie speichern, damit sie beim nächsten Aufruf der Applikation wieder zur Verfügung stehen (welche Karte, Fenstergröße, ...)
und Punkt 3) die Länge der Tour beim Speichern im GPX-File mit abspeichern - als Kommentar zum Beispiel

Was ist nun neu in dieser ersten Betaversion: (f = Fehlerbehebung, n = neue Funktion)

  • f: Anwendern mit großem Monitor war das Kartenfenster initial immer zu klein. Nun nimmt es beim Aufruf 95% der verbleibenden Fensterbreite ein und kann wie gewohnt mit der Maus größer oder kleiner gezogen werden
  • n: bisher wurde beim Aufrufen der Seite immer München Schwabing in der Karte angezeigt, nun orientiert sich der Ort an der IP-Adresse des Anwenders - sofern daraus der Ort ableitbar ist
  • n: veraltete Browser wie IE6 und 7 bekommen einen Hinweistext eingeblendet, dass sie durch die Anwendung nicht unterstützt werden. Trotzdem funktioniert fast alles auch mit diesen Browsern, lediglich die Optik ist suboptimal
  • f: eine neuere Version von JQuery wird eingesetzt und ein daraus resultierendes Problem mit dem Schließen des Menüs ist bereinigt
  • n: die Aktivitätsanzeige für externe Datentransfers (also der drehende Kompass oben links - kurz "Trallawatsch" genannt) hat eine neue Grafik bekommen und eine Texteinblendung im Kartenfenster oben links
  • f: das Abbiegehinweis-Auswahlfeld im Infowindow ist ein klein wenig breiter (vor allem für den Firefox unter Linux)
  • f: die Schriftarten für Menü, Dialoge und Statuszeile sind nun einheitlich
  • f: ein Mouseover über ein Wegpunktsymbol zeigt jetzt auch im Routenmodus den Namen an
  • n: die rechte Maustaste öffnet nun das Infowindow, die linke ein Fadenkreuz zu einem Marker
  • f: Probleme beim Ziehen von Markern mit der Maus im FF4/5/6 sind behoben
  • n: die Returntaste wird in allen Dialogen mit Eingabefeldern abgefangen und auf OK geleitet
  • f: beim Teilen von Routen wird als Teilpunkt der zuletzt selektierte vorgeschlagen und falls keiner selektiert wurde, die Mitte der Route

Neue Funktionen gibt es also diesmal nicht, sondern Änderungen und Verbesserungen in der Handhabung.

Fröhliches Testen
/Helmut

Helmut, München, 09. Oktober 2011, 20:44

Geschwindigkeit der Browser

In der ersten Betaversion ist zu Testzwecken eine Zeitmessung eingebaut. Und zwar wird bei jeder Darstellung von Markern (die gelben Punkte) die Zeit gemessen, die für die Ausführung gebraucht wird. Auf halbwegs vergleichbaren Maschinen sieht das für einige Browser wie folgt aus bei der Darstellung von 1000 Markerpunkten:

29s IE6 unter XP (ja wirklich Sekunden)
146ms IE7 unter XP
71ms IE8 unter XP
27ms FF3.6.6 unter XP
27ms FF3.6.13 unter XP
36ms FF3.6.12 unter Linux
17ms FF7.0.1 unter XP
16ms Chrome9 unter XP
14ms Opera11.5 unter XP

Das ist jedoch jeweils nur die Zeit, die die Javascriptapplikation benötigt um die Markerdarstellung aufzurufen. Das macht noch keine Aussage darüber, wie lange es dauert, bis die Marker auch zu sehen sind.
Dazu folgende Messungen, die von Hand mit der Stoppuhr gemacht wurden:

103s IE6 unter XP
76s IE7 unter XP
87s IE8 unter XP
6s FF3.6.6 unter XP
5,7s FF3.6.13 unter XP
7,1s FF3.6.12 unter Linux
3,8s FF7.0.1 unter XP
2,5s Chrome9 unter XP
2,4s Opera11.5 unter XP

Drei Dinge lassen sich aus diesen Zahlen erkennen:

  1. Die schnellsten Browser sind Chrome und Opera, dicht gefolgt vom Firefox
  2. Vergleicht man ältere und neue Firefoxversionen, stellt man fest, dass die Geschwindigkeit deutlich erhöht wurde
  3. Weit angeschlagen liegen die verschiedenen Internet Explorer Versionen, wobei mit dem IE6 und 1000 Markern eigentlich kein Arbeiten mehr möglich ist. (IE6 und IE7 werden durch GORP2 nicht mehr unterstützt, gleichwohl funktioniert dort der Routenplaner mit kleineren Einschränkungen)

Leider hab ich keine vergleichbare Windows7 Maschine um Zeiten auch für den IE9 ermitteln zu können. Für diejenigen, die Vergleichsmessungen machen möchten, hier die Vorgehensweise:

  • erstellen einer Route mit 1000 Punkten (für die erste Messung per Programm dürfen es auch weniger sein, das Programm rechnet die Zeit auf 1000 Punkte hoch)
  • teilen in drei Subrouten (jede kleiner als 500 Punkte)
  • speichern
  • im zu testenden Browser die Datei laden
  • die drei Routen zusammenfügen, so dass wieder eine Route mit 1000 Punkten entsteht
  • am Routenumschalter auf "Wegpunkte" gehen - die gelben Routenpunkte werden ausgeblendet
  • nun am Routenumschalter auf "Route1" schalten und gleichzeitig die Stoppuhr starten
  • sobald alle Marker sichtbar sind, die Stoppuhr anhalten
  • In der Statuszeile wird die Zeit eingeblendet, die das Programm ermittelt
  • am besten mehrere Messungen durchführen und Werte mitteln

Messungen hier gerne veröffentlichen.
/Helmut

Helmut, München, 23. Oktober 2011, 13:39

GORP V2beta02 ist online

Mit diesem zweiten Betarelease werden vor allem die beiden Testerwünsche realisiert, die in der Abstimmung die meisten Votes bekommen haben:

Punkt 1) Anwendereinstellungen in einem Cookie speichern, damit sie beim nächsten Aufruf der Applikation wieder zur Verfügung stehen
Für diese Funktion gibt es einen neuen Menüpunkt "Extras " - "Optionen". Wenn beim letzten Punkt "Einstellungen jetzt speichern" ein Häkchen gesetzt und "Ok" geklickt wird, werden viele Programmeinstellungen in einem Cookie gespeichert und beim späteren Laden der Seite sofort wieder zur Verfügung gestellt. Auf diese Weise lässt sich auch die Größe des Kartenfensters dauerhaft speichern und muss nicht mehr bei jedem Aufruf der Applikation neu gesetzt werden. Speziell Anwendern mit sehr großem Bildschirm wird das entgegen kommen.

Punkt 3) die Länge der Tour beim Speichern im GPX-File mit abspeichern
Zu diesem Zweck wurden einmal die beiden Routenfelder "DESC" also Beschreibung und "CMT" für Kommentar in den Routeneigenschaften zugänglich und editierbar gemacht. (Bitte nicht verwechseln mit den gleichnamigen Feldern der Routenpunkte). Und zum zweiten gibt es unter "Extras" - "Optionen" ebenfalls beide Eingabefelder als Vorgabe für neue Routen. Wozu kann man das nun verwenden? Im einfachten Fall belegt man in den Optionen das Kommentarfeld mit einem eigenen Copyrighthinweis. Dieser wird dann bei allen neuen Routen automatisch ins entsprechende Routenfeld eingesetzt und mit abgespeichert. Ein zweiter Anwendungsfall ist der Wunsch die Routenlänge mit in die GPX-Datei zu schreiben. Dazu gibt es eine Variable "%d", die beim Speichern der Route durch die Routenlänge ersetzt wird. Als Beispiel: "Entfernung: %dkm". Die Variable ist gültig im Kommentar- und Beschreibungsfeld der Route und kann sowohl bei einer einzelnen Route über "Datei" - "Neu" oder "Bearbeiten" - "Eigenschaften" gesetzt werden oder über "Extras" - "Optionen" als Vorgabe für alle neuen Routen.

Was ist sonst noch neu: (f = Fehlerbehebung, n = neue Funktion)

  • f: Höhe: Verhindern der Anzeige eines Höhendiagramms, solange Höheneinträge nur bei Wegpunkten, jedich nicht bei Routenpunkten vorhanden sind
  • n: Höhe: Es erscheint ein Hinweistext auf das ausführliche Höhenprofil, immer wenn ein Höhendiagramm angezeigt wird
  • n: automatisches Zentrieren auf die neue Route beim Umschalten abschaltbar machen (in "Extras" - "Optionen")
  • n: die Koordinaten eines Punkts werden im Infowindow angezeigt
  • n: die automatische Punktereduzierung auf 500 Punkte beim Öffnen ist nun abschaltbar (aber Vorsicht, das geht arg auf die Rechenleistung des Browsers)
  • n: Tooltips, das sind die kleinen Fragezeichen in den Dialogen. Geht man mit der Maus drüber, wird Hilfetext angezeigt.
  • f: Verbesserung der vertikalen Zeilenausrichtung in den Dialogen

Testberichte sind wieder herzlich willkommen.
/Helmut

schachtelmacher, 30. Oktober 2011, 09:39

Hi,
ich habe heute die BetaVersion V2beta02 ausprobiert.
Auf die Internetseite bin ich gestoßen, da wir öfters wandern
und die vorhandenen Routen meistens etwas abändern möchten.
Ich habe also eine Route geladen, die Punkte reduzieren lassen
und dann die verbliebenen Punkte auf die Strecke neu angepasst
und einige wieder eingefügt.
Es hat alles absolut problemlos und sehr schnell funktioniert.
Ein großes Lob möchte ich hier mal aussprechen. Super Seite.

Herzlichen Dank für das überaus positive Feedback
/Helmut

Helmut, München, 08. November 2011, 14:46

GORP V2beta03 ist online

Mit dieser letzten Betaversion sind nun alle geplanten Funktionen realisiert.

Die aktuellen Änderungen sind: (f = Fehlerbehebung, n = neue Funktion)

  • n: Ausblenden der klickbaren POIs (point of interest) in Googlemaps Karten. Diese kleinen Geschäftshinweise (Stichwort: poi.business) hat Google neu eingeführt und dummerweise klickbar gemacht, was in einem Routenplaner sehr störend wirkt. Nunmehr sind sie ausgeblendet, die Frage ist nur, ob das dauerhaft so bleiben kann, da Google sich Googlemaps in Zukunft bezahlen lassen will. Pro Domain soll es ein Freikontingent von 25000 Seitenaufrufen pro Tag geben, was schon eine ganze Menge ist. Jedoch für "styled maps" und das ist dummerweise die Funktion, mit der sich die POIs unterdrücken lassen, reduziert sich das Freikontingent auf 2500 Aufrufe. Und das könnte eng werden.
  • n: Der Anbieter "CloudMade" ist nun als alternativer Autoroutingservice für OSM-Karten einstellbar. CloudMade erzeugt sehr gute Ergebnisse, braucht dafür aber ein bisserl länger und generiert sehr viele Routenpunkte. Danach am besten "Punkte reduzieren" aufrufen.
  • n: Zusätzlich ist im Autorouting-Dialog nun eine Autorouting Präferenz einstellbar (Wandern oder Radfahren). Z.Zt. allerdings nur für OSM-Karten, die Fahradvariante funktioniert bei Googlemaps Karten nur für die USA, bringt für Europa keine Ergebnisse und wurde deshalb erstmal deaktiviert.
  • n: Im Dialog "Datenfelder löschen" gibt es jetzt einen Link "Alle" um alle Felder vorzumarkieren.
  • n: Die Tools jQuery und jQuery UI wurden auf die jeweils neusten Stände aktualisiert.

Die nächste Version wird ein "release candidate" sein, also eine Version, die der Veröffentlichung der Version 2.0 bereits weitgehend entspricht.

Ich freue mich wie immer über Testberichte. Vor allem von Apple Anwendern, da mir hier leider kein Equipment zur Verfügung steht.
Vielen Dank
/Helmut

Helmut, München, 18. November 2011, 14:44

Nochmal zum Thema Browsergeschwindigkeit

Hier nochmal einige Messwerte, diesmal auch mit dem IE9. Bitte beachten, dass sich diese Werte nicht mit den bereits früher (siehe weiter oben) ermittelten vergleichen lassen. Diesmal wird eine andere, wesentlich schwächere Hardware (Netbook mit wenig CPU-Power) verwendet.

Zuerst wieder die von der Anwendung ermittelten Zeiten für die Darstellung von 1000 Routenpunkten:

105ms FF8.0 unter Win7
107ms IE9 unter Win7
105ms FF7.0.1 unter Linux (Ubuntu11)

Und dazu die von Hand gestoppten Zeiten vom Betätigen des Routenumschalters bis zur vollständigen Anzeige aller Routenpunkte:

17s FF8.0 unter Win7
35s IE9 unter Win7
26s FF7.0.1 unter Linux (Ubuntu11)

Fazit: Im Vergleich zu den älteren Internet Explorer Versionen scheint der IE9 stark zum FireFox aufgeholt zu haben. Überholt hat er ihn aber noch nicht.
Und: 1000 Punkte sind auf einer so leistungsschwachen Maschine schon eine arge Geduldsprobe.

/Helmut

Helmut, München, 22. November 2011, 13:12

GORP V2rc01 ist online

Die vorliegende Version des GPS Online Routen Planers ist ein "release candidate", also eine fertige Version, die in dieser Form produktiv gehen wird, falls sich nicht noch Fehler finden.

Im Vergleich zur letzten Betaversion gibt es eigentlich nur zwei Änderungen:

  • die Zeitmessung für die Anzeige der Routenpunkte wurde wieder herausgenommen
  • die Programmhilfe ist fertig - das betrifft den Menüpunkt "Hilfe", die Erklärungen zum Schnelleinstieg unterhalb des Kartenfensters und die drei neu erstellten Hilfeseiten.

Falls Ihr noch Fehler findet oder Unverständlichkeiten in den Hilfetexten, so gebt bitte zeitnah ein Feedback.
Vielen Dank
/Helmut

Frank mit dem Garmin, 24. November 2011, 09:53

Echt genial umgesetzt! Gratuliere. Bei der "Lokation suche" wär eventl. noch interessant per Lat/Long zu suchen, ist aber nur ein kleines Ding.

Helmut, München, 07. Dezember 2011, 10:07

Geschafft!

Nach über einjähriger Entwicklungszeit ist eben die Version 2 des GPS Online Routen Planers (kurz GORP) online gegangen. GORP-2 war damit das bisher aufwendigste Projekt von GpsWandern.de.

Mein herzlicher Dank geht an alle freiwilligen Tester, die seit Januar das Projekt begleitet haben und durch ihre Fehlerberichte und Anregungen entscheidend zum Erfolg von GORP-2 beigetragen haben. Leider konnten nicht alle Anwenderwünsche realisiert werden, aber doch ein Großteil der Verbesserungsvorschläge aus der Zeit von GORP-1. Und auch die Top-Votings aus der Entwicklungszeit.

Viel Vergnügen mit der neuen Version
/Helmut

Helmut, München, 03. Februar 2012, 12:55

GORP 2.0.1 ist online

Die erste kleine Fehlerkorrektur beseitigt einige Probleme der Version 2.0: (f = Fehlerbehebung, n = neue Funktion)

  • n: Vorkehrung gegen Massen-Seiten-Reloads und der damit verbundenen Belastung des Googlemaps Freikontingents durch Umstellung des Initprozesses
  • f: Speichern nach Routeteilen schlug fehl wenn die Felder CMT oder DESC leer sind
  • f: Mapsource Import funktionierte manchmal nicht; Elementreihenfolge in GPX-Datei umgestellt
  • f: Routeteilen war nicht möglich, wenn in den Routeneigenschaften keine Startnummer gesetzt war

Helmut, München, 28. Juni 2012, 18:00

GORP 2.0.2 ist online

Die zweite Fehlerkorrektur beseitigt einige kleinere Probleme, die im letzten halben Jahr aufgelaufen sind, sowie ein akutes für den Internet Explorer: (f = Fehlerbehebung, n = neue Funktion)

  • f: Beim Umschalten auf die OSM-Map wurde der OSM Cycle Copyright Hinweis nicht gelöscht
  • f: Der Hinweis auf das Höhenprofil erschien evtl. mehrfach in der Statuszeile
  • f: Routen ohne Routenpunktnamen und ohne Höhe wurden nicht geladen
  • f: Das Verschieben eines Punkts (nur im Internet Explorer) erzeugte einen zusätzlichen Marker am Ende der Route. Googlemaps Problem mit Version 3.8 und 3.9. Deshalb ist nun erst mal für GORP die Googlemaps Version 3.7 fest eingestellt.

Helmut, München, 18. März 2013, 17:45

GORP 2.0.3 ist online

Die dritte Fehlerkorrektur wurde nötig aufgrund der Änderung eines Höhenwertproviders: (f = Fehlerbehebung, n = neue Funktion)

  • f: Auf den Open-Street-Map Seiten hatte der Abruf von Höhenwerten nicht mehr funktioniert. Der Anbieter hatte die Aufruf-URL geändert und GORP musste entsprechend angepasst werden.
  • f: Das Problem des Anfügens eines neuen Punkts beim Verschieben eines vorhandenen im Internet Explorer, wurde durch Google leider immer noch nicht behoben, obwohl das Problem inzwischen mehrfach gemeldet wurde. In GORP 2.0.3 ist nun ein Workaround eingebaut, der nach jedem Verschieben für 200ms die Neuanlage weiterer Punkte unterdrückt. GORP läd nun wieder automatisch die jeweils aktuelle Google-Maps-API-Version, zur Zeit ist das 3.11.

Helmut, München, 24. April 2013, 13:30

GORP 2.1.0 ist online

CloudMade stellt seinen Autoroutingservice leider zum 1. Mai 2014 ersatzlos ein. Dadurch wird ein neues Zwischenrelease fällig, das neben einigen Aktualisierungen auch ein paar neue Funktionen bietet: (f = Fehlerbehebung, n = neue Funktion, a = Aktualisierung)

  • f: Korrektur des Links zur Datenschutzerklärung im Menü unter Hilfe.
  • f: Korrektur der Mapquest-Abfragen für Autorouting und Höhendaten: ein API-Key ist nun erforderlich.
  • a: CloudMade entfällt als 2. Anbieter für das Autorouting.
  • a: Anpassung des Links zum Tileserver von OpenCycleMap von c.tile.opencyclemap.org/cycle/ auf tile.opencyclemap.org/cycle/.
  • a: Aktualisierung von jQuery von Version 1.7.2 auf 1.8.3 und jQuery UI von Version 1.8.16 auf 1.8.23.
  • a: jQuery und UI werden nun einheitlich direkt von code.jquery.com bezogen (analog zu TV-API und konform zur Datenschutzerklärung).
  • n: Verlagerung der OSM Copyrightstatements vom Hinweisfenster direkt in die Karte (analog zur TrackViewer-API).
  • n: Einblendung eines Hinweises, dass das Kartenfenster mit der Maus vergrößert werden kann. (Anwender hatten diese Funktion oft nicht gefunden.)
  • n: Die Lokation eines Anwenders anhand seiner IP-Adresse wird künftig nicht mehr ausgewertet (aufgrund datenschutzrechtlicher Bedenken). Statt dessen wird beim Speichern der Einstellungen (in ein Cookie) auch der gewählte Kartenausschnitt gespeichert. ("Extras - Optionen") im Menü.
  • n: Im Infofenster eines Routenpunktes werden neben den Punktkoordinaten zusätzlich auch die aktuellen Kilometerstände an dieser Position dargestellt. Und zwar die Kilometer ab Beginn der aktuellen Route und in Klammern die Kilometer ab Beginn der ersten Route.
  • n: Der GPS Trackviewer und die TrackViewer-API können das schon länger, nun ist auch der Routenplaner in der Lage, einzelnen Routen eine individuelle Linienfarbe zuzuordnen. Die Farbe wird in der Karte und im Höhenprofil dargestellt und auch in der GPX-Datei gespeichert.

Darüber hinaus gibt es einige Anpassungen im Vorgriff auf ein "Smartphone-taugliches" Layout, das für Herbst geplant ist:

  • Der Menübereich ist wesentlich schmaler gehalten, um auf kleinen Bildschirmen komplett dargestellt werden zu können.
  • Kilometeranzeige und Routenselektor sind untereinander gerutscht, wobei der Routenselektor breiter geworden ist, damit längere Routennamen leichter unterscheidbar sind.
  • Das gesamte Kartenfenster lässt sich nun wesentlich kleiner zusammenschieben als zuvor.
  • Dabei wird das Höhendiagramm rechts neben dem Menü automatisch ausgeblendet, wenn das Fenster zu schmal wird, um es darzustellen. Statt dessen wird neben dem Routenselektor ein Höhensymbol eingeblendet, mit dem per Klick das Höhenprofil aufgerufen werden kann. Das Höhendiagramm an sich ist analog zum höheren Toolbereich ein wenig größer geworden.
  • Das große Höhenprofil, das per Klick auf das kleine Höhendiagramm, bzw. auf das Höhensymbol geöffnet wird, ist nun so gestaltet, dass die Höhendatentabelle bei schmalem Browserfenster in den Bereich unterhalb der Profilgrafik umbricht und das Höhenprofil sich in seiner Größe der Browserbreite anpasst.
  • Beim Klick in die Karte sind nun die rechte und linke Maustaste vertauscht. Da müssen sich treue GORP-Anwender leider umgewöhnen. Diese Änderung ist aber nötig, damit der Routenplaner auch am Smartphone oder Tablet (mauslos) bedient werden kann.

Helmut, München, 01. Oktober 2014, 09:30

GORP 2.2.0 ist online

GpsWandern.de hat nun ein "responsive layout" und ist damit auch auf Tablets und Smartphones vernünftig les- und bedienbar. Um das zu erreichen, hat auch der Routenplaner zahlreiche Änderungen erfahren: (f = Fehlerbehebung, n = neue Funktion, a = Aktualisierung)

  • f: Fehler beim Teilen von Routen. Das Dialogfenster ließ sich nur mit "Abbrechen" schließen.
  • a: Optimierung der Breite von Dialogfenstern, Menü und Höhenprofil um auf schmalen Smartphonedisplays Platz zu finden.
  • n: Auf Touch-Displays wird das Kartenfenster nun bildschirmfüllend dargestellt, bei großen Bildschirmen initial ebenso, dort kann das Kartenfenster aber wie gewohnt mit der Maus verändert und optional die Fenstergröße gespeichert werden.
  • a: Anpassung der Abstände von Bedienelementen und Eingabezeilen auf die Belange von Touch-Displays.
  • a: Aktualisierung auf die neueste jQuery UI Version 1.11.1
  • n: Einsatz von "jQuery UI Touch Punch", um die Bedienung von jQuery UI Elementen per Touchscreen zu ermöglichen.
  • n: Für die Tooltips (Fragezeichen in den Dialogen) wird nun die neue jQuery UI Tooltip Funktion eingesetzt. Damit funktionieren die Tooltips auch mit Touch-Bedienung.
  • a: Google hat das "sensor"-Statement aus dem Aufruf der Google-Maps-API-V3 gestrichen. GORP ist nun auch entsprechend angepasst.

Helmut, München, 17. Oktober 2014, 11:00

GORP 2.2.1 ist online

In diesem Minorrelease geht es nur um eine Fehlerbehebung: (f = Fehlerbehebung, n = neue Funktion, a = Aktualisierung)

  • f: Fehler beim Klick auf Routenpunkte im Kartenfenster. Immer dann, wenn sich durch einen Klick das Icon ändert (normal auf Fadenkreuz und umgekehrt), blieb der zugehörige Tooltip, also die Anzeige des Routenpunktnamens stehen. Workaround durch Stoppen und neu Aktivieren der Tooltip-Funktion bei jedem Klick.



Weiter zum Routenplaner

Stand: Oktober 2014