Folgen Sie GpsWandern.de auch auf:

Facebook RSS
Gpswandern.de Gastautorenprogramm

Prinzenweg ~ Vom Tegernsee über die Kreuzbergalm zum Schliersee

Prinzenweg

Vom Tegernsee über die Kreuzbergalm zum Schliersee

Zum Anzeigen Ihrer eigenen GPX-Dateien probieren Sie den GPS Track Viewer

Immer wieder sehr schön sind die Wanderungen im Gebiet zwischen Tegernsee und Schliersee. Wir gehen auf dem Prinzenweg (benannt nach Prinz Carl von Bayern, 1795-1875) von See zu See und machen einen Abstecher zur Kreuzbergalm.

Ortsausgang Tegernsee am Alpbach

Ortsausgang Tegernsee am Alpbach

Da es sich bei dieser Wanderung um keine Rundtour handelt und wir nicht wieder an den Ausgangspunkt Tegernsee zurückkehren, empfiehlt sich die Anreise mit der Bayerischen Oberlandbahn. Alternativ kann nach Abschluss der Wanderung auch von Schliersee mit der Oberlandbahn nach Tegernsee zurückgefahren werden, mit einem Umstieg in Holzkirchen.

Am Bahnhof im Ort Tegernsee gehen wir zuerst ca. 150m auf der Bahnhofstraße in südliche Richtung und biegen dann (bei GPS-Wegpunkt P102) links in die Max-Josef-Straße ab. Jetzt geht es schon leicht bergauf. Wir bleiben auf der Max-Josef-Straße, die direkt in den Prinzenweg übergeht und nach ca. einem Kilometer aus dem Ort Tegernsee hinausführt. Seit geraumer Zeit haben wir den Alpbach direkt neben uns und folgen ihm die nächsten Kilometer bachaufwärts. Unser Weg ist eine gepflegte, breite aber ungeteerte Forststraße, der Anstieg ist beständig aber moderat.

Wer schon die Wanderung auf die Baumgartenschneid unternommen hat, der kennt diesen Weg durch das Alpbachtal bereits. Gelbe Wanderwegweiser sind auf dieser Strecke reichlich aufgestellt, wir orientieren uns immer in Richtung Kreuzbergalm und Prinzenweg und ignorieren alle Rechtsabzweiger Richtung Galaun.

Eine halbe Stunde weiter (im Bereich der Wegpunkt P112 und P113) haben wir rechts den Hang hoch einen schönen Blick auf die Kapelle am Riederstein. Von Interesse ist der letzte Abzweig Richtung Galaun (bei Wegpunkt P122), denn ca. 30m weiter zweigt der Steig zum Sagfleckl und zur Baumgartenschneid ab. Wir bleiben jedoch immer auf der Straße geradeaus in Richtung Kreuzbergalm.

Wenig später schwenkt der Weg unterhalb des Kreuzbergköpfels in Richtung Norden und kurz danach (bei P130) geht es geradeaus aus dem Wald hinaus auf die Almfläche und hinauf zur Kreuzbergalm.

Kreuzbergköpfel und Baumgartenschneid (rechts hinten)

Kreuzbergköpfel und Baumgartenschneid (rechts hinten)

Die Kreuzbergalm hat keinen Gastraum im Inneren, bei schönem Wetter sitzt man draußen aber sehr angenehm und genießt eine wunderbare Aussicht. Zum Beispiel nach Süden auf das bewalderte und unscheinbare Kreuzbergköpfel und weiter zur Baumgartenschneid. Oder Richtung Tegernsee zum Hirschberg und Ross- und Buchstein. Richtung Schliersee zur Schliersbergalm und zum Breiten- und Wendelstein und nach Norden sehen wir zumindest den hinteren Anstieg zur Gindlalmschneid.

Nach einer Rast gehen wir weiter Richtung Schliersee - von nun an nur noch abwärts. Zuerst müssen wir zurück zum Prinzenweg. Dazu laufen wir auf dem bekannten Weg zurück bis kurz vor den Waldrand und biegen dort (bei P206) nach links ab, entsprechnd der Ausschilderung Prinzenweg - Hennerer - Schliersee und Weg-Nr. W9. Der Weg wird nun schmaler als beim Aufstieg und weiter im Wald wird er zu einem schattigen Pfad.

Der Waldpfad endet nach ca. einem Kilometer an einer breiten Forststraße. Hier (bei P211) biegen wir scharf links ab und folgen der Ausschilderung Hennerer - Breitenbach - Schliersee. Die nächsten fast 4km bleiben wir nun auf dieser Straße und passieren dabei den Hennerer Hof und den Wanderparkplatz Hennerer. Ab hier gibt es auch wieder leichten Autoverkehr. Dann geht es vorbei an der Gschwandbachalm und einem Stauweiher auf der linken Straßenseite bis nach Breitenbach.

Im Ort Breitenbach biegen wir nach rechts ab und folgen der Ausschilderung Schliersee - Ortsmitte und dem Breitenbach. Ein schmaler Weg führt zwischen Bach und dem Außenlager einer Holzhandlung durch, dem Schliersee entgegen. Auf der Westerbergstraße, die nun quert, gehen wir wenige Schritte nach rechts, um dann sofort wieder links abzubiegen. Die Straße führt dann über die Bahngleise und sofort danach (bei Wegpunkt P230) biegen wir nach links ab und 50m weiter wieder nach rechts in den Wald. Die Ausschilderung ist immer Schliersee.

Hennerer Hof

Hennerer Hof

Vorbei an der Eisbahn, dann in einem Linksbogen aus dem Wald heraus und zwischen Wiese und Schlierachbach hindurch geht es auf eine Brücke zu und rechts über diese hinüber. So erreichen wir den Kurweg und die Strandpromenade in Schliersee. Um zum Bahnhof zu kommen, gehen wir entweder vor oder nach der Vitalwelt (Hallenbad) links hinauf.

Die Routenlänge dieser Tour beträgt 13km, in der Realität dürfte es ein halber Kilometer mehr werden. Dabei sind ca. 500 Höhenmeter zu bewältigen. Die Gehzeit beträgt etwas über 3 Stunden. Die Tour ist für Kinder durchaus geeignet, Kontakt mit dem Straßenverkehr gibt nur wenig. Fahrräder sind möglich, Kinderwägen jedoch nicht. Als Einkehrmöglichkeiten stehen neben der Kreuzbergalm am Rückweg der Hennerer Hof und die Gschwandbachalm zur Verfügung. Und natürlich im Ort Schliersee eine Menge zusätzlicher Gaststätten.

Variationen

Routen Download

GPX Download

Zum Nachwandern mit Ihrem eigenen GPS Gerät, laden Sie sich diese Route als GPX-Datei herunter und übertragen sie auf Ihr GPS.

Stand: Mai 2012