Folgen Sie GpsWandern.de auch auf:

Facebook RSS
Gpswandern.de Gastautorenprogramm

Lanzarote, Ruta de Termesana ~ Geführter Spaziergang durch die Schätze des Timanfaya-Nationalparks

Lanzarote, Ruta de Termesana

Geführter Spaziergang durch die Schätze des Timanfaya-Nationalparks

Ein Beitrag von Gastautor: Michael (Willo) Will

Zum Anzeigen Ihrer eigenen GPX-Dateien probieren Sie den GPS Track Viewer

Die Verwaltung des Timanfaya-Nationalparks bietet einige Interpretationsrundgänge mit Führung an.

Blick auf den Montana Rajada

Blick auf den Montana Rajada

Allgemeine Beschreibung

Wer Interesse daran hat, die Schätze des Timanfaya-Nationalparks im direkten Kontakt zu erleben, für den bietet die Verwaltung des Parks die folgenden Interpretationsrundgänge mit Führung an:

Die nachfolgend beschriebene Termesana-Tour vermittelt den Kontakt mit dem Vulkan, der die Kultur der Einwohner Lanzarotes während der Ausbrüche von 1730-1736 geprägt hat. Auf der 3 km langen Route präsentiert uns der Tour Guide auf sehr emotionale Art und Weise, wie der Mensch sich nach den Vulkanausbrüchen den neuen Umständen anpassen musste, um zu überleben.

Charakter und Sonstiges

Einfacher und geführter Spaziergang. Die größte Schwierigkeit an dieser Wanderung ist es, einen der wenigen Plätze zu ergattern. Die gesamte Strecke führt über einen gut befestigten Schotterweg. Achtung: Das Mindestalter für diese Tour liegt bei 16 Jahren. Einkehr: Im nahe gelegenen Yaiza die Tapasbar Bar Stop, die Bodega de Santiago und das Restaurant La Era. Besonders zu empfehlen ist: Die Bodega de Santiago wurde zur Erinnerung an Eugenio Santiago bereits im 19. Jahrhundert gegründet. Im Jahr 2003 wurde sie dann renoviert und am 16. Februar 2005 als Restaurant eröffnet. Die Räumlichkeiten sind schlicht aber schön, aber ein Traum ist es, wenn man draußen, unter dem wohl größten Gummibaum der Insel essen kann. | Calle Montañas del Fuego 27, 25570 Yaiza | Ruhetag keiner | Öffnungszeiten 11:00-23:00 Uhr | €€€ | Diese geführte Wanderung kann zu jeder Jahreszeit unternommen werden. Sehenswert: Dieser Ausflug lässt sich perfekt mit dem Besuch des Centro des Visitantes Mancha Blanca, dem staatlichen Museum über die Erdbebengebiete der Welt, verbinden. Man einen Überblick der Erdbeben Gebiete der Welt. Aufgestellte Computer zeigen in Echtzeit potenziale Erdbebengefahren. Ein besonderes Highlight ist der Diavortrag im Informationsraum. In 3-D wird sehr eindrucksvoll über die Geschichte der Insel, seiner Bewohner sowie die imposante Landschaft in des Parque Nacional Timanfaya berichtet. | Centro de Visitantes de Mancha Blanca, 35560 Tinajo | 0034928118042 |.

Stricklava

Stricklava

Start

Es besteht keine Busverbindung direkt zum Besucherzentrum. Mit dem Pkw sind es von Arrecife auf der LZ-20 und der LZ-46 21 km zum Centro des Visitantes Mancha Blanca. Parkplätze gibt es direkt vor dem Besucherzentrum. Geokoordinaten für ein Garmin Nüvi: N29 02.000 W13 42.221; Garmin Navigon: 29.033333 -13.703683.

Wegpunkte

Aufgrund der diversen Naturprozesse im Park sowie der außerordentlichen geomorphologischen Strukturen der Landschaft werden die kostenlosen Führungen nur in kleinen Gruppen zu jeweils 8 Personen veranstaltet. Ein Beispiel für die Sensibilität des Ökosystems in dieser Region: Fährt man mit dem Jeep über vulkanischen Grund, so wird die darunterliegende Flora und Fauna für die nächsten 50 Jahre geschädigt. Organisiert und ausgeführt wird die Veranstaltung von der zuständigen Behörde des Nationalparks. Geschulte Führer präsentieren interessante Fakten in englischer und spanischer Sprache. An der Führung kann jeweils montags, mittwochs und freitags teilgenommen werden. Eine vorherige Reservierung mit erfolgreicher Registrierung über die folgende Webseite ist notwendig: https://www.reservasparquesnacionales.es/real/ParquesNac/usu/html/listado-actividades-oapn.aspx?cen=6. Und ganz wichtig: Da die Touren sehr beliebt sind, sollte man bereits vor dem Urlaub die Onlinereservierung vornehmen! Dazu der Webseite Timanfaya anklicken, dann Termesana Route (service with guide only in english) auswählen, das Fenster mit Reservierung anklicken und dann aus den verfügbaren Terminen wählen und das Anmeldeformular ausfüllen. Man trifft sich morgens und fährt ca. 15 Minuten mit einem Minibus über eine gesperrte Straße zum (01) Startpunkt (208 m), der zwischen El Golfo und Yaiza liegt.

Das erste Stück der Wanderung führt westlich an der (02) Montaña de Termesana (209 m) vorbei. Wie im falschen Film erscheinen die vielen Feigenbäume in dieser unwirklichen Gegend. Noch heute haben die Bauern Sonderzugangsrechte, um Bäume im Nationalpark zu pflegen und zu nutzen. Die traditionellen Trockenbau-Anbaumethoden integrieren sich perfekt in die wunderschöne Vulkanlandschaft.

Besonders beeindruckend ist die Überquerung eines Lavasees. Wir treffen auf eine Oberfläche ohne weitere Verwerfungen. Trotzdem befinden sich viele Hohlräume unter uns. Zur Veranschaulichung springt die gesamte Wandergruppe in die Luft und in dem Moment, wo wir mit den Füßen wieder auftreffen, schwingt der Boden heftig mit und klingt hohl. Die verschieden auftretenden Lavaformen aa und pa-hoe-hoe werden anhand von Exponaten gezeigt. Eine der Erscheinungsformen, pa-hoe-hoe, ist (03) Stricklava (168 m).

Großer Lavatunnel

Großer Lavatunnel

Vorbei geht es an bizarren, von der Natur geschaffenen aa (04) Lavaskulpturen (145 m).

Als ein weiteres Highlight wird die Gruppe durch einen der vielen (05) Lavatunnel (131 m) geführt. An der Deckenunterseite tropfte die Lava langsam nach unten, und während sie erkaltete, bildeten sich Stalaktiten. Ein Lavatunnel entsteht, wenn flüssiges Magma für längere Zeit sehr gleichmäßig innerhalb eines Lavastroms fließt. Dabei bildet sich zunächst ein Lavakanal, an dessen Oberfläche das Material langsam abkühlt und sich eine Decke ausbildet. Unterhalb der Tunneldecke kann die Lava aber weiter fließen, da sie von der kühleren Luft isoliert ist und für längere Zeit ihre hohe Temperatur hält. Erlischt die Förderung, so fließt das Material noch aus der Röhre heraus, was bleibt, ist der Lavatunnel. Wir gehen die restlichen Meter bis zum Ende der Wanderung, um mit dem Minibus zurück zum Besucherzentrum zu gelangen.

Routen Download

GPX Download

Zum Nachwandern mit Ihrem eigenen GPS Gerät, laden Sie sich diese Route als GPX-Datei herunter und übertragen sie auf Ihr GPS.

Stand: Februar 2018