Wandern mit GPS:

Rügen, Nationalpark Jasmund

Kreidefelsen am Königsstuhl

Zum Anzeigen Ihrer eigenen GPX-Dateien probieren Sie den GPS Track Viewer

Das Wander-Highlight im Rügen-Urlaub: Die Kreidefelsen im Nationalpark Jasmund. Die Wissower Klinken und der Königsstuhl - Ansichten, wie von Caspar David Friedrich gemalt. Wir wandern von Hagen aus über den Herthasee zum Königsstuhl und dann immer der Steilküste entlang nach Sassnitz.

Herthasee

Herthasee

Der Nationalpark Jasmund liegt auf der gleichnamigen Halbinsel im Nordosten von Rügen, in direkter Nachbarschaft der Stadt Sassnitz. Die Anreise ist mit Bus, Bahn und dem Auto möglich.

Dies ist keine Rundwanderung. Deshalb nehmen wir den Linienbus zu Hilfe, um nach Hagen zu gelangen. Wer mit dem Auto anreisen möchte, parkt am Besten in Sassnitz am Parkplatz zwischen Bahnhof und Rewe. Der neue Busbahnhof ist direkt vom Parkplatz aus zugänglich ohne extra über den Bahnhofsplatz laufen zu müssen. Ab hier nehmen wir den Linienbus der Rügener RPNV, jedoch nicht bis ganz zum Königsstuhl sondern jediglich bis Hagen Parkplatz. Ein Fahrschein kann direkt beim Busfahrer gelöst werden, die Fahrtdauer beträgt nur wenige Minuten.

Der Königsstuhl auf Rügen

Der Königsstuhl auf Rügen

Der Hagener Parkplatz ist Autoparkplatz für die Besucher des Nationalpark- Zentrums Königsstuhl und Busstation für Linienbusse und Pendelbusse zum Königsstuhl. Die Fahrstraße zum Königsstuhl ist für Privat-PKWs gesperrt.

Rechts hinten, im Bereich des Wohnmobilparkplatzes, beginnt der Wanderweg zum Königsstuhl, der auf ca. 3km vorbei am malerischen Herthasee, der Herthaburg und der Herthaeiche zum Nationalpark-Zentrum führt. Der Weg ist weiß-gelb-weiß markiert, sehr gut ausgebaut und führt schattig durch den Wald, wie übrigens fast die gesamte Wanderung.

Ernst Moritz Arndt Sicht

Ernst Moritz Arndt Sicht

Der (kostenpflichtige) Besuch des Nationalpark-Zentrums Königsstuhl ist für diese Wanderung optional. Danach halten wir uns vom Busparkplatz aus oder schon am Restaurant "Am Königsstuhl" in Richtung der Ausschilderung "Abstieg", steigen dort aber nicht zur Küste hinunter (es sei denn, der zusätzliche Abstecher wird gewünscht), sondern wandern am Hochufer entlang Richtung Viktoriasicht. Die Wegmarkierung ist nun weiß-blau-weiß.

Kreidefelsen

Kreidefelsen

Die Viktoriasicht und einige Aussichtspunkte darum herum bieten die schönsten Ausblicke auf Königsstuhl und Kleine Stubbenkammer. Dann geht es weiter südlich durch den Wald auf teilweise aufwendig gestalteten Holzstegen und Treppen. Dazwischen immer wieder Ausblicke auf die Kreidefelsen, wie die Ernst Moritz Arndt Sicht und die Wissower Klinken und Möglichkeiten zur Küste hinab abzusteigen.

Beim Parkplatz No. 6 "Wedding" endet dann der Wald und wir kommen nach Sassnitz. Wir gehen auf der Weddingstraße 650m geradeaus weiter und dann links über die Marktstraße und die Bachpromenade hinunter zur Strandpromenade, der wir rechts folgen bis zur Einmündung in die Hafenstraße.

Sassnitz Hafen

Sassnitz Hafen

Wir nehmen hier noch nicht die Hafenstraße nach oben in die Stadt sondern bleiben weitere 300m auf Hafenniveau und benutzen dann die Treppe. Weiter geradeaus bringen uns die Stift- und Radvanstraße zurück zum Parkplatz am Bahnhof.

Die Gesamtlänge der Wanderung durch den Nationalpark Jasmund beträgt 13km. Die höchste Erhebung mit 140m über dem Meer liegt kurz hinter dem Parkplatz Hagen. Durch das Auf und Ab kommen wir auf ca. 100 Höhenmeter Aufstieg und 200 Höhenmeter Abstieg. Für die gesamte Wanderung würde ich 3,5 Stunden veranschlagen. Einkehrmöglichkeiten gibt es am Nationalpark-Zentrum oder besser in Sassnitz an der Strandpromenade.

Variationen

  • 3km kürzer wird die Wanderung, wenn mit dem Bus gleich weiter bis zum Königsstuhl gefahren wird.
  • Wer nur zum Königsstuhl möchte kann folgende Variante wählen: Parkplatz Hagen - Königsstuhl - Rundweg zur Viktoriasicht und zurück nach Hagen. Das sind dann ca. 7km.

Höhendiagramm


Routen Download:

Garmin PCX5-Routendatei:

RTE

GPX-Datei (Garmin MapSource, Google Earth):

GPX

Stand: Juni 2006


Diese Seite ist geo-codiert