Folgen Sie GpsWandern.de auch auf:

Facebook RSS
Gpswandern.de Gastautorenprogramm

La Palma, La Cumbrecita ~ Panoramaeinblicke in die Caldera de Taburiente

La Palma, La Cumbrecita

Panoramaeinblicke in die Caldera de Taburiente

Zum Anzeigen Ihrer eigenen GPX-Dateien probieren Sie den GPS Track Viewer

La Cumbrecita ist das absolute Muss für jeden La Palma Urlauber, der einen Einblick ins Innere der Caldera de Taburiente wünscht. Dabei sind nicht mal große Wanderfähigkeiten von Nöten. Die Cumbrecita ist bequem mit dem Auto erreichbar und eine kurze Wanderung führt zu zwei grandiosen Aussichtspunkten, dem Mirador de los Roques und dem Mirador de las Chozas.

Infohäuschen am oberen Parkplatz

Infohäuschen am oberen Parkplatz

Das Einzige, was wirklich zu beachten ist bei dieser Wanderung, ist möglichst früh am Morgen zu starten. Das hat zwei Gründe. Zum einen zieht oft bereits ab Mittag der Passatnebel in die Caldera, was die ganze schöne Aussicht verdirbt. Zum andern ist die Anzahl der Parkplätze begrenzt, so dass die Zufahrtstraße zur Cumbrecita bereits unten gesperrt und die Einfahrt nur nach Warteliste gewährt wird.

Die Cumbrecita liegt am südlichen Rand der Caldera de Taburiente auf 1300 Meter Meereshöhe und ist von El Paso her auf gut ausgebauter Teerstraße erreichbar. Von El Paso fahren wir auf der LP-2 in Richtung Santa Cruz. Gleich am Ortsende ist nach links in Richtung Caldera ausgeschildert. Direkt nach der Abzweigung von der Hauptstraße befindet sich rechts das ICONA Infozentrum. Hier sollte dringend die Beschilderung an der Straße beachtet werden, ob es erforderlich ist, sich im Infozentrum in die Warteliste zur Zufahrt einzutragen. Im Besucherzentrum kann man sich auch informieren, welche Wanderwege in der Caldera begehbar oder gesperrt sind.

Bereits am Parkplatz gibt es erste Einblicke in die Caldera und hinauf auf den Bejenado. Die Wanderung beginnt am hinteren Ende des oberen der beiden Parkplätze. Links am Infohäuschen vorbei verlassen wir den Parkplatz in nordöstliche Richtung hinaus auf einen spärlich bewaldeten Bergsattel um nach wenigen Schritten (bei Wegpunkt C103) links hinunter in den Kiefernwald abzubiegen. In einigen Kehren geht es abwärts bis zur Abzweigung zur Zona da Acampada (C106), die wir aber rechts liegen lassen und dem Wegweiser zum Mirador de los Roques nach links folgen. Den nächsten Linksabzweig zum Lomo de las Chozas (C108) ignorieren wir zunächst noch halten uns statt dessen leicht rechts und sind nach wenigen Metern am Mirador de los Roques. Hier öffnet sich der Rundblick auf die Zweitausender des Calderarands und ein weiter Einblick ins Innere der Caldera.

Calderablick vom Wanderweg aus

Calderablick vom Wanderweg aus

Weiter geht es vom Mirador aus erst mal wieder ein Stück zurück, bis zum letzten Abzweiger (C111). Dort aber nicht hinauf zur Cumbrecita sondern rechts ab, grob in westliche Richtung immer im Zickzack am Hang entlang. Der Weg läuft erst relativ eben dahin und steigt dann gemächlich an, bis er nach ca. einem Kilometer auf die Querverbindung von der Cumbrecita zum Mirador de las Chozas trifft (C125).

Spätestens hier ist Schluss mit der Waldeinsamkeit, speziell wenn inzwischen einige Touristenbusse den Parkplatz erreicht haben. Wir halten uns erstmal rechts, an der nächsten Abzweigung ebenfalls rechts und erreichen den Mirador nach nicht mal 200m.

Der Mirador de las Chozas besteht eigentlich aus zwei Aussichtspunkten. Den ersten sehen wir direkt vor uns, den zweiten, schöneren ereichen wir, wenn wir rechts am Holzzaun entlang 50m abwärts gehen. Die Aussicht auf den Pico Bejenado und die gesamte Calderarunde ist hier phantastisch, wer genau hinschaut, erkennt sogar den Roque Idafe.

Der Rückweg zur Cumbrecita ist einfach, wir folgen einfach der Forststraße und gelangen nach ca. einem Kilometer fast ebenerdig zum unteren Parkplatz.

Pico Bejenado

Pico Bejenado

Die Routenlänge dieser Tour beträgt annähernd 3km, wobei lediglich ein Höhenunterschied von ca. 100m zu bewältigen ist. Die Gehzeit beträgt dabei ca. 1,5 Stunden. Die Wege sind sehr gut gepflegt und ausgezeichnet ausgeschildert, mit dem Straßenverkehr kommt man nur am Parkplatz in Kontakt. Trotzdem ist die Tour nicht für Fahrräder und Kinderwägen geeignet. Der Abschnitt von der Cubrecita zum Mirador de las Chozas ist sehr einfach und auch für Kinder geeignet. Einkehrmöglichkeiten gibt es auf der Strecke nicht - ein Wasservorrat sei empfohlen. Bitte beachten Sie auch die besonderen Hinweise zu La Palma.

Variationen

Wer Kinder dabei hat oder keine großen Anstiege möchte, geht nur zum Mirador de las Chozas und zurück, das sind zusammen 2km. Andere Alternativen gibt es nicht. Von den Wanderwegen, die von der Cumbrecita oder von der beschriebenen Strecke abzweigen und zum Beispiel auf den Bejenado oder zur Zona de Acampada führen, sei hier abgeraten, sie sind wesentlich anspruchsvoller als die beschriebene Strecke und nicht immer begehbar (im ICONA Besucherzentrum fragen).

Routen Download

GPX Download

Zum Nachwandern mit Ihrem eigenen GPS Gerät, laden Sie sich diese Route als GPX-Datei herunter und übertragen sie auf Ihr GPS.

Stand: Mai 2009