Folgen Sie GpsWandern.de auch auf:

Facebook RSS
Gpswandern.de Gastautorenprogramm

Der Rechelkopf ~ Gaißach's Hausberg

Der Rechelkopf

Gaißach's Hausberg

Zum Anzeigen Ihrer eigenen GPX-Dateien probieren Sie den GPS Track Viewer

Die Schwaigeralm oberhalb von Bad Tölz

Die Schwaigeralm oberhalb von Bad Tölz

Dort, wo die Isar aus den Bergen heraus tritt ins Voralpenland, liegt, strategisch günstig, Bad Tölz. Und umgekehrt, von Bad Tölz südlich, Isar aufwärts geblickt, haben wir rechterhand den Blomberg und zur Linken den Rechelkopf. Wir starten unsere Wanderung in Gaißach, einer aus vielen Ortsteilen und Weilern bestehenden Gemeinde südlich von Bad Tölz. Die Anfahrt von München her ist mit dem Auto zum Beispiel über Holzkirchen oder über Wolfratshausen und Königsdorf möglich. In Bad Tölz folgen wir der Ausschilderung "Gaißach" und in Gaißach den Wegweisern nach "Lehen" (GPS hilft hier bereits erheblich). In Lehen fahren wir exakt nach Osten und erreichen nach 650m den Parkplatz 1. Im Falle von Überbelegung gibt es auch noch einen Parkplatz 2 (150m zurück, rechts und 800m nordöstlich).

Vom Parkplatz 1 aus folgen dem Sträßchen in östlicher Richtung waldwärts. Die Route ist gut markiert mit roten Punkten, Alpenverein Wegenummer 602 und Schildern "Schwaigeralm Rechelkopf", so dass der Weg auch ohne GPS gut gefunden werden kann. Am Wegpunkt R105 verlassen wir den Forstweg rechts auf einen schmalen Pfad. In Folge kommen wir abwechselnd durch Waldabschnitte und über offene Weidefläche und gelegentlich bietet sich ein schöner Blick zurück auf Gaißach, Bad Tölz oder hinüber zum Blom- und Zwieselberg. Bei R109 queren wir die Forststraße und kürzen diese ein Stück ab bis zum Wegpunkt R111. Von hier aus sind es nur noch wenige Schritte zur Schwaigeralm.

An der Alm verlassen wir die Straße und queren über die Wiese hinüber zum Wald. Der Weg auf den Gipfel ist weiterhin gut beschildert. Nach 40 Minuten ab Schwaigeralm und insgesamt weniger als 2 Stunden erreichen wir den Rechelkopf. Hier bietet sich Aussicht ins Tal (teilweise etwas durch Bäume verstellt), zu den südlich anschließenden Bergen Fockenstein und Schweinberg und über das Isartal hinüber auf Benediktenwand, Zwiedel- und Blomberg.

Glückliche Almkühe am Rechelkopf

Glückliche Almkühe am Rechelkopf

Der Rückweg führt uns auf der selben Strecke zurück zur Schwaigeralm, der einzigen Einkehrmöglichkeit auf unserer Tour.

Der weitere Abstieg kann ebenfalls auf der gleichen Route wie der Aufstieg erfolgen oder alternativ über die Forststraße. Letztere Variante ist bequemer durch das sanftere Gefälle, aber ein gutes Stück länger und von Mountainbikern frequentiert.

Die Wanderung auf den Rechelkopf ist recht einfach und unkompliziert. Die Strecke ist relativ kurz, vom Parkplatz zum Gipfel sind es lediglich 3,5km und 650m Höhendifferenz. Der Rückweg über die Forststraße ist dann zwar doppelt so weit, aber auch unter 2 Stunden zu gehen (ohne Einkehrpause). Großes Lob verdient die Ausschilderung - die Tour ist problemlos auch ohne GPS zu machen.

Routen Download

GPX Download

Zum Nachwandern mit Ihrem eigenen GPS Gerät, laden Sie sich diese Route als GPX-Datei herunter und übertragen sie auf Ihr GPS.

Stand: August 2002